Halle (dpa). Das ostdeutsche Baugewerbe ist aus seiner Winterstarre erwacht und blickt optimistischer auf die kommenden Monate als vor einem Jahr. Das geht aus der Konjunkturumfrage des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) hervor, die gestern veröffentlicht wurde. Demnach bewerten reichlich zwei Drittel der 300 befragten Baufirmen ihre Geschäftsaussichten bis zum Herbst als weitgehend gut. Vor Jahresfrist lag dieser Wert zehn Prozentpunkte niedriger. Einen wichtigen Grund für die positive Entwicklung sieht das IWH in Bauprojekten, die durch Konjunkturpakete ausgelöst worden sind und umgesetzt werden.