Nürnberg (dpa). Der leichte Konjunkturaufschwung sorgt auf dem deutschen Arbeitsmarkt weiter für Entspannung. Arbeitsmarktexperten rechnen in diesem Jahr – von saisonalen Schwankungen abgesehen – kaum noch mit einem nennenswerten Anstieg der Arbeitslosigkeit.

Im Jahresdurchschnitt sei mit 3,42 Millionen erwerbslosen Männern und Frauen zu rechnen. Das wären etwa so viele wie 2009, betonten Volkswirte deutscher Großbanken gestern in einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa. Noch im Herbst vergangenen Jahres hatten Experten und die Bundesagentur für Arbeit (BA) krisenbedingt eine Zunahme der Arbeitslosigkeit von rund 700 000 prognostiziert.

"Die positiven Arbeitsmarktzahlen der vergangenen Monate haben uns überzeugt: Wir halten es inzwischen nicht mehr für ausgeschlossen, dass es 2010 bei der Arbeitslosigkeit zu gar keiner Zunahme mehr kommt", sagte der Volkswirt der Allianz, Rolf Schneider. Vor allem die Beschäftigungslage in der Dienstleistungsbranche entwickele sich positiv.