Berlin/Hamburg (dpa). Die Molkerei Nordmilch hat im vergangenen Jahr in Deutschland die meisten EU-Agrarsubventionen bekommen. Das Unternehmen erhielt rund 51 Millionen Euro. Unter den Top Ten der Beihilfenempfänger, die die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung gestern veröffentlichte, sind wie im Jahr zuvor mehrere Großunternehmen.

Hinter der Nordmilch AG folgt mit rund 40 Millionen Euro EU-Beihilfen die Südzucker AG, die im vergangenen Jahr an der Spitze lag. Auf dem dritten Rang liegt das Zuckerunternehmen Pfeifer und Langen aus Köln.