München (dpa). Siemens baut in Großbritannien eine neue Fabrik für Windenergieanlagen. Dies teilte der Konzern in München mit. Die neue Anlage soll die wachsende Nachfrage nach Windturbinen für britische Offshore-Projekte bedienen. Das Unternehmen geht davon aus, dass der britische Markt künftig weiter stark wachsen wird. Bis 2020 sollen in Großbritannien Offshore-Projekte mit einer Leistung von 32 Gigawatt entstehen, die ein Viertel des britischen Strombedarfs decken könnten. Siemens will einen hohen zweistelligen Millionenbetrag investieren und mehr als 700 Arbeitsplätze schaffen.