• 28. Januar 2015



Sie sind hier:



Schulpflicht / Busse fahren / Info-Telefon für Eltern / GEW fordert mehr Geld und pädagogisches Gesamtkonzept


Streikbeteiligung bei Lehrern im Kreis hoch, Schulen sind für Betreuung gewappnet

04.03.2013 02:19 Uhr |


Von Nora Schmackert und Andreas Mangiras


GEW-Kreisvorsitzender Ingo Doßmann: Morgen eine hohe Streikbeteiligung. 250 Lehrer kommen mit.

GEW-Kreisvorsitzender Ingo Doßmann: Morgen eine hohe Streikbeteiligung. 250 Lehrer kommen mit. | Foto: Falk Heidel GEW-Kreisvorsitzender Ingo Doßmann: Morgen eine hohe Streikbeteiligung. 250 Lehrer kommen mit. | Foto: Falk Heidel

Morgen ist Ganztagsstreik - auch an den Schulen im Jerichower Land. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert für die Lehrer bessere Vergütung und bessere Lern- und Arbeitsbedingungen. Schule ist dennoch. Es gilt Schulpflicht. Auch die Busse fahren. An den Schulen im Kreis wird nach Notfallplänen gearbeitet, um wenigstens die Betreuung abzusichern.

Anzeige

Burg/Genthin/Parey/Parchen/Brettin/Jerichow/Loburg l Aus dem Kreis Jerichower Land wird mehr als jeder dritte der etwa 700 Lehrer zur zentralen Kundgebung in Magdeburg fahren. Das kündigte GEW-Kreisvorsitzender Ingo Doßmann, selbst Lehrer und Leiter einer Grundschule in Genthin, auf Volksstimme-Nachfrage an. Fünf Busse sind gechartert, die morgen etwa 250 angestellte Lehrer aus Schulen im gesamten Kreisgebiet zur zentralen Kundgebung auf den Magdeburger Domplatz bringen sollen.

Die Resonanz ist beträchtlich. Nur angestellte Lehrer dürfen streiken, Beamte nicht. Auch wer in Altersteilzeit ist, hält sich zurück, da er, so Doßmann, mit größeren Konsequenzen seitens des Arbeitgebers rechnen müsse, als jene Lehrer, die im "Normaldienst" sind. Nicht alle Teilnehmer sind in der Gewerkschaft, sieht der GEW-Chef Solidarität und dass die Forderungen der Gewerkschaft in den Tarifverhandlungen ziehen.

Dabei geht es der GEW bei weitem nicht nur um mehr Geld, 6,5 Prozent Plus werden gefordert. Es geht ihr gleichermaßen, so Doßmann, um bessere Arbeits- und Lernbedingungen. Ein pädagogisches Gesamtkonzept fehle. Die Kollegen arbeiteten an der "Grenze des Zumutbaren". Jetzt gebe es Pläne, die Wochenarbeitszeit um weitere zwei Stunden zu erhöhen. Zugleich sollte die sogenannte Zeittafel gekürzt werden. Das heißt: Angebote für die Schüler zur Förderung und für die Freizeit würden verringert. All dies sei "ein Fiasko", gegen das sich die Lehrer zur Wehr setzen wollten.

In den Schulen des Kreises laufen seit voriger Woche die Vorbereitungen, wie am Streiktag Unterricht und Betreuung abgesichert werden können. In der Regel sind Eltern von ihren Schulen informiert worden.

Es herrscht Schulpflicht. Schule fällt nicht aus. "Auch die Busse fahren - ganz normal", stellte Landrat Lothar Finzelberg auf Volksstimme-Nachfrage klar.

Eine Volksstimme-Umfrage am Freitag an Schulen im Kreis bestätigt dieses Bild.

"Die Schulleiter im Jerichower Land haben alle Ahnung von dem Schulstreik. Wir hatten am Donnerstag eine Beratung", betonte Angelika Wiegmann, Leiterin der Grundschule "Ludwig Uhland" Genthin. "Bei uns in der Grundschule haben wir Elternbriefe rausgeschickt. Es war mir wichtig, für meine Eltern die Sicherheit zu schaffen, dass die Betreuung ihrer Kinder gewährleistet ist. Glücklicherweise haben wir drei verbeamtete Kräfte und eine in Altersteilzeit. Wir haben einen Notdienst von 7.10 bis 13 Uhr eingerichtet, der findet dann im Erdgeschoss unserer Schule statt."


Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil

Kommentare 0 Kommentare


Dokumenten Information
Copyright © Volksstimme 2015
Dokument erstellt am 2013-03-04 02:19:38
Letzte Änderung am 2013-03-04 02:19:38

Newsletter kostenlos abonnieren und keine Nachricht mehr verpassen!


Der Volksstimme.de-Newsletter: Das Wichtigste vom Tage kostenlos per E-Mail. Bitte tragen Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken anschließend auf "Absenden" (Mit dem Eintragen und Abschicken Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie unsere Datenschutzbestimmungen akzeptiert.):
Hier E-Mail-Adresse eintragen


Sicherheitscode



Newsletter abonnieren


Volksstimme.de weiterempfehlen



Sie vermissen einen Artikel?


Volksstimme digital - die Volksstimme komplett als E-Paper

Testen Sie jetzt das neue Volksstimme digital für Appe iOS, Google Android und PC inklusive PDF-Download.

Jetzt testen und infromieren


Anzeige

Burg


Anzeige



Lokales



Stellenangebote in der Region Burg

Stellenanzeigen in der Region Burg Sie suchen eine neue Stelle oder einen neuen Job in Burg und Umgebung? In unserem Stellenmarkt finden Sie aktuelle Stellenangebote.
Stellenanzeigen in der Region Burg finden

Immobilien und Wohnungen
in der Region Burg

Immobilienanzeigen in der Region Burg Ob Wohnungen, Häuser, Grundstücke, Gewerbe - aktuelle Angebote für Burg und Umgebung finden Sie im Immobilienmarkt.
Immobilien in der Region Burg finden

Fahrzeugangebote in der Region Burg

KFZ-Anzeigen in der Region Burg Auto, Motorrad, Transporter - suchen Sie ein neues Fahrzeug? In unserem KFZ-Markt für Burg und Umgebung finden Sie die aktuellen Angebote.
KFZ-Anzeigen in der Region Burg finden

Trauerfälle in der Region Burg

Traueranzeigen in der Region Burg Traueranzeigen, Danksagungen, Nachrufe und Gedenkanzeigen zu Trauerfällen in Burg und Umgebung finden Sie in unserem Trauermarkt.
Traueranzeigen in der Region Burg

Anzeige


Unser Landkreis aus der Luft

Luftbilder von Burg


Hier alle Luftbilder Ihrer Region ansehen!

Volksstimme Branchenbuch: Unternehmen aus Burg





Bilder aus Burg


Petrus meinte es nicht gut mit dem Burger Rolandfest
Rolandfest in Burg: Stimmung mit Klaus&Klaus

Burg (am/jef/rst) l Ein buntes Programm zum Fröhlichsein hatten die Organisatoren des Burger... weiterlesen


14.09.2014 00:00 Uhr
  • Kamera


Hausexplosion in Burg
Bei einer Explosion ist am Sonntag in Burg (Jerichower Land) ein Haus völlig zerstört worden.

Burg (mh) | Schwere Schäden hat eine Hausexplosion in Burg verursacht. Ein Mann wurde dabei schwer... weiterlesen


04.05.2014 12:40 Uhr
  • Kamera


SchmaZ-Auftakt in Gommern
SchmaZ-Auftakt in Gommern

Der Startschuss für die 14. Auflage von SchmaZ - Schüler machen Zeitung – fiel am Donnerstag... weiterlesen


16.01.2014 20:07 Uhr
  • gefallen
  • Kamera


Weitere Bildstrecken

Lokalsport


Sportlerwahl: Von Kreismeistern bis Teilnehmern an Weltmeisterschaften
Ganz groß abgeräumt hat Jürgen Jahnke im vergangenen Jahr. Der Bohle-Kegler wurde nicht nur Kreismeister, sondern holte auch gleich noch den Landesmeistertitel in die Reihen des Genthiner KC. Neben der Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften schrammte Jahnke mit Platz fünf nur knapp an der Finalrunde beim Nationen-Cup im dänischen Roskilde vorbei.

Heute stehen fünf erfolgreiche Einzelsportler im Fokus der Volksstimme-Sportlerwahl 2014... weiterlesen


28.01.2015 00:00 Uhr


Nach Boxenstopp auf Touren
Steffen Scholz (l.) steuerte für Burg fünf Treffer zum siebten Sieg in Folge bei. Nur Rene Teßmann war mit 13 Toren erfolgreicher.

Burg (rte/ahf) l Die Nordliga-Handballer der SG Fortschritt Burg schrieben ihre Erfolgsgeschichte in... weiterlesen


27.01.2015 00:00 Uhr


Hart, aber absolut fair
Nach der Verletzung seines Bruders übernahm Güsens Kevin Haßbargen (im Wurf) die Verantwortung.

Glinde/Güsen (nre/ahf) l Dass Handball ein rauer Sport ist, bewies die Verbandsliga-Partie zwischen... weiterlesen


27.01.2015 00:00 Uhr


Sieg mit wenigen Glanzpunkten
Steffen Bretschneider (l.) wurde mit neun Toren bester Werfer der Biederitzer. SVE-Regisseur Eric Peters begnügte sich aber nicht nur - wie hier - mit der Zuschauerrolle, sondern steuerte acht eigene Treffer zum 32:22-Heimsieg über Oschersleben bei.

Einen nie gefährdeten 32:22 (16:11)-Heimsieg verbuchten die Verbandsliga-Handballer des SV Eiche 05... weiterlesen


27.01.2015 00:00 Uhr


Ab Halbzeit zwei alles im Griff

Biederitz (ihe) l Der Tabellenzweite der 2. Handball-Nordliga, SV Eiche 05 Biederitz II... weiterlesen


27.01.2015 00:00 Uhr


Kinoprogramm


Das aktuelle Kinoprogramm für Ihre Region.
weiter

Neueste Leserkommentare


Da muss man sich nicht wundern, wenn immer mehr Gefängnisse leer stehen. Ich würde gerne mal Zahlen darüber sehen, wie viele Strafanzeigen letztlich zu einer Anklage führen, diese dann wirklich in Verurteilungen münden und wie viele Haftstrafen dann tatsächlich ausgesprochen werden. Anstatt immer wieder von Zivilcourage zu reden und die Verantwortung auf die Bevölkerung abzuschieben, sollten sich unsere Politiker mal um eine Reform des Strafrechts bemühen, bei der künftig das Opfer im Mittelpunkt steht und nicht Täter, die noch nie etwas für das Gemeinwohl geleistet haben.

von ostelbier am 28.01.2015, 13:01 Uhr

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man lachen. Die Strafen dafür, dass ein Menschenleben aus niederen Beweggründen ausgelöscht wurde, sind ja wohl ein Witz. Gut 4 Jahre oder sogar Bewährungsstrafen sind nur schwer nachzuvollziehen. Dies lädt doch förmlich zur Nachahmung ein.

von Harzerjunge am 28.01.2015, 11:43 Uhr

Weitere Leserkommentare

Meine Klasse von ...


Hier Klassenfotos ansehen und hochladen!
Hier klicken!

Facebook



Anzeige

Sudoku spielen


Sudoku spielen auf Volksstimme.de. Hier klicken.

Rund um die Volksstimme


Anzeige
Nutzerlogin

Login für Volksstimme.digital-Abonnenten: Bitte nutzen Sie diesen Link oder klicken Sie auf E-Paper Login in der oberen Navigation

Loggen Sie sich auf Volksstimme.de ein, um

- kostenlos den Volksstimme.de-Newsletter zu abonnieren
- Artikel auf Volksstimme.de zu kommentieren
- Ihre eigene Startseite (Nachrichtenbereich) zu gestalten

Sind Sie noch kein Nutzer auf Volksstimme.de? Dann registrieren Sie sich doch einfach und kostenlos!

Für die Anmeldung müssen Cookies in Ihrem Browser aktiviert sein.

Benutzername: Passwort:

Jetzt anmelden Passwort vergessen