Auch in diesem Jahr wird es in Möser wieder einen allmonatlichen Frischemarkt geben. Die Händler beweisen Stehvermögen und wünschen sich zugleich eine wachsende, stabile Käuferschaft.

Möser l "Die Gemeinde Möser glaubt an das Motto ¿Wer weiter denkt, kauft näher ein\' und unterstützt daher auch weiterhin den Markttreff Möser", hebt der stellvertretende Bürgermeister Hartmut Dehne gleich zu Beginn einer Zusammenkunft zur Auswertung der ersten Marktsaison vor einigen Tagen hervor. Gefreut hat dieses Bekenntnis insbesondere die Unternehmer, die trotz des stürmischen Wetters in die Gartenstadt Möser gekommen waren, um sich auszutauschen und neue Ideen zu besprechen.

Grundsätzlich waren die Anwesenden mit dem Verlauf der ersten Marktsaison zufrieden. Bedingt auch durch teils widrige Wetterbedingungen verzeichneten die Produzenten allerdings Schwankungen in den Besucherzahlen, erfreuten sich dennoch bereits nach einigen Auflagen eines wachsenden Stammpublikums.

Die Rahmenbedingungen sollen daher für die Saison 2014 nahezu gleich bleiben. So finden die Markttreffs immer am letzten Sonnabend eines Monats von April bis Oktober auf dem Gelände neben der Gemeindeverwaltung statt. Eine Ausnahme soll hier lediglich der Juli sein, ein durch die Sommerferien eher ruhiger Monat. Auch der Zeitrahmen von 9 bis 13 Uhr bleibt bestehen.

Die Gemeinde Möser verzichtet auch in diesem Jahr auf Standgebühren, um weiteren potenziellen Anbietern finanziell entgegen zu kommen. Dabei sind sich die Verantwortlichen auch des Risikos bewusst, dass die Anbieter zum Beispiel bei ungünstigem Wetter dem Markt fernbleiben, weil es sie nichts kostet.

Um die Attraktivität des Markttreffs Möser zusätzlich zu steigern, bemüht sich die Gemeinde verstärkt um zusätzliche Besuchserlebnisse sowie intensivere Marketingaktivitäten.

Unterstützt wird die Gemeinde insbesondere im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit durch das Leadermanagement der Lokalen Aktionsgruppe "Zwischen Elbe und Fiener Bruch", das auch den Aufbau der Markttreffs erfolgreich begleitet hatte.

Die Vorbereitungen für die neue Marktsaison laufen also im neuen Jahr wieder voll an.

Ein weiteres Treffen interessierter Händler ist für den 27. März um 18 Uhr in der Gemeindeverwaltung Möser geplant. Neue Anbieter sind hier ganz herzlich willkommen.

Für weitere Informationen, insbesondere auch für Marktbeschicker, steht weiterhin Gemeindemitarbeiterin Heike Nagel unter 039222/908 64 oder hnagel@gemeinde-moeser.de zur Verfügung.