Zwei Konzerte veranstalteten die Schüler der drei Gommeraner Schulen im Advent. Der Schulchor sammelte dabei Spenden ein, die nun dem Förderkreis krebskranker Kinder in Magdeburg zur Verfügung gestellt wurden.

Gommern l Vorstandsmitglied Ulrich Schmidt war sehr erfreut. Am Mittwoch übergaben ihm Schüler und Lehrer der Sekundarschule "Fritz Heicke", der Grundschule Am Weinberg und des Europagymnasiums einen symbolischen Scheck in Höhe von 1000 Euro.

Das Geld hatten die Mitglieder des Schulchores während der beiden Benefizkonzerte im Dezember eingesammelt. "Das ist ein tolle Summe", sagte Schmidt und dankte dafür. Er selbst habe sich das Konzert in der evangelischen Kirche angesehen, berichtete er. "Ich fand das wirklich eine ganz tolle Sache und einen gelungenen Abend", fügte er an.

Das Geld ging zum dritten Mal an den Förderkreis nach Magdeburg. "Es ist allerdings nicht die ganze Summe", berichtete Thomas Dreher, amtierender Schulleiter des Europagymnasiums. "Insgesamt haben wir 1400 Euro eingenommen", das sei so viel wie noch nie, fügte er an. "Das Geld wird immer gesplittet. Ein Teil kommt Kinder-und Jugendprojekten in Gommern zu, der andere einem gemeinnützigen Zweck", erklärte er. Viele Jahre wurde das Geld an Unicef überwiesen.

Vor drei Jahren entschieden sich Lehrer und Kinder gemeinsam, das Geld dem Förderkreis zur Verfügung zu stellen. "Es ist eben auch ein Projekt aus der Region, das war für die Entscheidung wichtig", sagte Thomas Dreher. In Gommern profitiert unter anderem der Chor selbst von den Einnahmen. "Im vergangenen Jahr haben wir 800 Euro eingenommen und das dann genau aufgeteilt. Weil die 400 Euro aber ausreichend waren, Spenden wir diesmal alles, was wir darüber hinaus eingenommen haben", erklärte Schulleiter Thomas Dreher.

Ulrich Schmidt erklärte: "Die Summe verwenden wir für das Elternhaus." Die Einrichtung, in der Eltern übernachten können, damit sie näher bei ihren erkrankten Kindern sind, sei stark ausgelastet. "Unser Ziel ist es, eine Summe zusammenzubekommen, deren Zinsen den Unterhalt für das Haus bestreiten", erklärte er.

Zudem benötige der Förderkreis ständig Geld für immer neue Projekte. "Zurzeit erarbeiten wir Projekte für Geschwisterkinder", gab Ulrich Schmidt ein Beispiel.

"Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, rückt der Fokus der Eltern automatisch auf dieses. Geschwisterkinder bekommen dann weniger Aufmerksamkeit, was auch zu Problemen führen kann", weiß Schmidt. Für diese organisiere der Förderkreis unter anderem Veranstaltungen und Fahrten.

Das Spendenkonto des Förderkreises ist : Volksbank Magdeburg, Kontonummer: 140 6000, Bankleitzahl 810 932 74.