In der Möseraner Sekundarschule gab es am Tag der offenen Tür einige interessante Schulprojekte zu sehen. Aus dem Computerkabinett tönte laute Musik.

Möser l Dröhnende Musik, bunte Illustrationen an der Wand, staunende Zuschauer. Pascal Pichler sitzt vor einem Computer. Er stellte eine schulische Arbeit für den Deutschunterricht vor. Zu einem Thema konnten sich die Schüler eine passende Musik auswählen und geeignete Fotos dazustellen. Alles wird per Powerpoint-Präsentation an die Wand geworfen. Pascal hatte sich für das Thema "Kindersoldaten" entschieden.

Deutschlehrerin Simone Kießling will den Unterricht in der 10. Klasse so gestalten, dass die jungen Leute Ehrgeiz entwickeln und für die Aufgabe brennen. Deshalb knüpft sie an die Interessen der Schüler - moderne Musik und Computertechnik - an, um ihnen den Deutschstoff schmackhaft zu machen.

Eigentlich gab es eine andere zentrale Themenstellung: Verliebt, verlobt, verheiratet, geschieden. Doch wer nicht wollte, konnte sich ein anderes Thema wählen.

Noch einen Schritt weiter gehen soll diese Methodik für die Fertigung der Abschlussarbeit. Dann sollen auch die persönlichen Gedanken in den Powerpoint-Vortrag einfließen. Die jungen Leute sollen eine Zwischenbilanz ihres Lebens ziehen wie der Sänger Adel Tawil in seinem aktuellen Hit "Ich ging wie ein Ägypter".