Wenn im Stadtrat von Möckern alle ganz nett übereinander sprechen, oder sogar Blumen verteilt werden, dann wurde bestimmt jemand verabschiedet oder neu verpflichte. So geschehen in der jüngsten Ratssitzung.

Möckern l Stühlerücken war kurz vor Ende der Amtsperiode noch einmal im Stadtrat nötig, und auch bei zwei Ortschaftsgremien wechseln noch einmal die Personalien. So ist etwa Michael Liebing auf eigenen Wunsch aus dem Stadtrat Möckern ausgeschieden. Für ihn rückt der Ortsbürgermeister von Magdeburgerforth, Frank Opitz, nach. Frank Opitz hat seinen Beitritt zur Fläming-Fraktion erklärt und wird auch den Sitz im Kulturausschuss wahrnehmen.

Das Stadtratsmandat resultiert aus den speziellen Regelungen im Zuge der Gebietsreform, als der Möckeraner Stadtrat erweitert wurde und verschiedenen ehemaligen Gemeinden das Recht eingeräumt wurde, einen Vertreter in den Stadtrat zu entsenden. Der Gemeinderat hatte damals Michael Liebing als Stadtrat gewählt und Frank Opitz als Ersatzperson bestimmt.

Offiziell verabschiedet wurde auch die bisherige Ortsbürgermeisterin von Theeßen, Ellen Sommerfeldt. An ihre Stelle ist nun Klaus Henning Heine getreten. Seine Ernennung und Vereidigung zum Theeßener Ortsbürgermeister erfolgte in der jüngsten Stadtratssitzung. Heine bekleidet das Ehrenamt für die noch verbleibende Amtszeit des Ortschaftsrates.

 

Bilder