Im Lostauer Seniorenwohnpark "Zur Heide" ist kürzlich ein neuer Wohnparkbeirat gewählt worden. Ihm gehören fast nur Frauen an.

Lostau l An dem langen Tisch haben in den Vormittagsstunden neun Frauen Platz genommen. Wohnparkleiterin Anja Heimann hat zur ersten Sitzung des wenige Tage zuvor gewählten neuen Beirates eingeladen. Acht Damen sind ihr gefolgt. Die beiden Männer und eine Frau, die eigentlich dazu gehören, sind leider verhindert.

Anja Heimann sagt, dass sie ganz schön überrascht war, dass sich so viele Bewohner bereit erklärt hatten, diese Funktion zu übernehmen. Der Gesetzgeber, fährt sie fort, der solche Vertretungen der Heim- und Wohnparkbewohner fordert, habe festgelegt, dass eigentlich fünf Mitglieder reichen würden. In Lostau hat nach der Wahl der Beirat nun elf Mitglieder, sechs davon sind Ersatzmitglieder des Gremiums, das aller zwei Jahre gewählt wird.

Wer die Interessensvertretung nun leitet und wer der Stellvertreter wird, darüber gibt Michaela Schlößner Auskunft. Vorsitzender wird, wer die meisten Stimmen bekommen hat. Der Stellvertreter ist die Person mit den zweitmeisten Stimmen. Da schauen sich die älteren Damen an und warten gespannt auf das Ergebnis. Hanna Thrömer erhielt 36 und Lieselotte Federhoff 30 Stimmen.

Mit einem Glas Sekt oder Saft wird auf das Wahlergebnis und eine gute Kooperation mit der Hausleitung angestoßen. Anja Heimann ermutigt die Runde, sich einzubringen, zu sagen, was nicht in Ordnung ist und zu äußern, was sich die Bewohner wünschen.

Bilder