Die Mitglieder des Lostauer Ortschaftsrates sprachen sich vorgestern für den Bau eines neuen Grünschnittplatzes am Alten Bahndamm aus.

Lostau l Kaum ein Ortschaftsratsmitglied zuckte am Dienstagabend merklich zusammen, als Fachbereichsleiter Hartmut Dehne im Zuge der Information über das Projekt auch über die geschätzten Kosten sprach. Ein zunächst genannter Betrag von 35 000 Euro ist nach Blick in die Unterlagen auf 45 000 Euro durch Dehne selbst korrigiert worden.

Der Fachbereichsleiter sagte, dass das Projekt schnell angeschoben worden ist, wohl wissend, dass es zunächst noch keine Zusage für Fördermittel gibt. Der Grünschnittplatz sei beim Sommerhochwasser in Mitleidenschaft gezogen worden, führte Dehne aus. Deshalb hoffe man auf Flutschadenmittel vom Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALF).

In früheren Berichten über Schäden hatte es geheißen, dass der Bahndamm im Zuge der Beräumung des Platzes, also durch die Abfuhrtätigkeit generell, in Mitleidenschaft gezogen worden sei.

Das Projekt ist auch nicht eigenständiger Bestandteil einer 35 Positionen umfassenden Auflistung der Verwaltung zu Flutschäden an der Infrastruktur, die zwei Monate nach der Flut aufgestellt worden war.

Dehne sagte, die hohen Kosten würden durch die sachgerechte Ausführung des Platzes zum Beispiel mit Umfassung und Drainage entstehen. Es seien umfangreiche Tiefbauarbeiten erforderlich. Er führte auch aus, dass es bereits eine Ausschreibung gegeben habe. Die Vergabe sei jedoch noch nicht erfolgt. Für die Bindefrist sei mit der Firma eine Verlängerung vereinbart worden. Man hoffe auf schnelle Informationen vom ALF.

Im Lostauer Ortschaftsrat ist über die Suche eines anderen, vom Hochwasser ungefährdeten Platzes für den Grünschnitt nicht gesprochen worden. Auch wenn das Projekt zu 100 Prozent gefördert werden sollte und die Gemeindekasse somit geschont würde, sind es doch Steuermittel der Bürger, die dort verbaut werden.

Die Brisanz des Vorhabens ist offenbar Ratsmitglied und stellvertretendem Ortsbürgermeister Günter Lauenroth bewusst, der zu bedenken gab, dass es eine Menge Geld sei und die anderen Ortschaften auch das Recht bekommen müssten, einen solchen fachgerechten Grünschnittplatz zu bekommen.

Das Vorhaben war im Hauptausschuss umstritten. Er hätte schon darüber beschließen können. Die Mitglieder gaben die Entscheidung jedoch an den Gemeinderat weiter. Dieses Gremium tagt am 11. Februar. Das Votum der Lostauer Ortschaftsräte fiel erst einmal einstimmig für den Bau der Platzes aus.