Burg l Die Kreisstadt ist um einen weiteren Verein reicher. Anfang des Monats gründete sich der Burger Hunde- und Naturfreunde-Verein. Waren bei der ersten Zusammenkunft im Naturerlebnispark Blumenthal 43 Interessenten dabei, gehörten schließlich 33 zu den Gründungsmitgliedern.

An der Spitze des Vereins stehen Sylvia Jaeger, die zuvor den Burger Hundesportverein geleitet hatte und der sich vor Kurzem aufspaltete (Volksstimme berichtete), und Klaus-Dieter Krüger. Er sieht in der Verbindung zwischen Vierbeinern und Natur eine ideale Kombination. "Wer einen Hund führt, ist in der Regel gern draußen in der Landschaft und erlebt diese bewusster", begründet der Vorsitzende des Burger Naturschutzbundes (Nabu). In Blumenthal wird auch die Hundeausbildung für alle Rassen durchgeführt. "Denn das weiträumige Gelände bietet dafür gute Voraussetzungen", versichert die stellvertretende Nabu-Vorsitzende Christiane Schulz. Zwei spezielle Flächen stünden zur Verfügung - für Welpenstunden und Ausbildung. Der Vorteil liege nach Ansicht der Hundefreunde auf der Hand: Auf dem Areal sei ein direkter Kontakt zu anderen Tierarten und verschiedensten Bereichen der Natur möglich. "Außerdem gibt es hier viele Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder", sagt Krüger.

Die Mitglieder haben sich auf die Fahnen geschrieben, dass Hundebesitzer ihre Tiere alltagstauglich in einer ungezwungenen Atmosphäre erziehen können - vom Welpen bis zum erwachsenen Vierbeiner. Eigens dafür wurden altersgemäße Gruppen gebildet, die durch entsprechende Übungsleiter mit jahrelanger Erfahrung trainiert werden - und zwar immer sonntags ab 9.30 und dienstags ab 19 Uhr.

Darüber hinaus werden Hundebesuche im Rahmen der Aktion "Helfer auf vier Pfoten" über den Lokalkoordinator für Sachsen-Anhalt, Thomas Jaeger, angeboten, "da unser Verein über sechs solcher speziell geprüften Teams verfügt. Diese kommen auf Wunsch in Kindergärten, Schulen sowie Alten- und Pflegeheime", erläuterte Krüger. Solche Begegnungen seien aber auch in Blumenthal möglich.

Überhaupt würden sich Naturschutzbund sowie Hunde- und Naturfreundeverein ideal ergänzen. "Wir haben gemeinsame Interessen und auf unserem Gelände herrscht nun weitaus mehr Leben", versicherte Krüger. Auch mit eigener Homepage ist der Verein im Internet vertreten:

www.burger-hunde-und-naturfreunde.de