Lostau (el) l Hochwasser-Opfer in Jerichow durften ein bestimmtes Einkommen nicht überschreiten und in Möser war die Frage nach Wasser im Wohnbereich entscheidend - 439 000 Euro an Spenden sind im Jerichower Land eingegangen. Die Verteilung stellte die Gemeinden vor eine schwierige Aufgabe. Mehr dazu lesen Sie am Freitag in ihrer Ausgabe der Volksstimme sowie im E-Paper.