In Heyrothsberger wird der größte Spielplatz der Gemeinde Biederitz gebaut. Jüngst ist das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Biederitz/Heyrothsberge l Auf einer rund 600 Quadratmeter großen Fläche soll in diesem Jahr mit dem Bau des Kinderspielplatzes begonnen werden. Für ihn hatten sich immer wieder die Einwohner und die Abgeordneten im Biederitzer Gemeinderat und im Ortschaftsrat stark gemacht und in der Verwaltung Unterstützung gefunden.

Bauamtsmitarbeiterin Kerstin Mecke berichtete auf der letzten Sitzung des Bauausschusses, dass sich Ende letzten Jahres im Zuge der Mitgliedschaft in der Leader-Arbeitsgruppe "Elbe-Saale" die unerwartete Möglichkeit eröffnet habe, noch ein Projekt anmelden zu können. Da habe man sofort an den Spielplatz gedacht. Weil die Zeit bis zur Einreichung des Fördermittelantrages sehr knapp war, wurde eiligst eine Landschaftsarchitektin gebeten, schnell ein Konzept zu erarbeiten. Die Einreichfrist konnte eingehalten werden.

Wenn alles klappt wie geplant, würden aus dem europäischen Leader-Topf zur Entwicklung des ländlichen Raumes fast 45 000 Euro nach Heyrothsberge fließen. Zur Kofinanzierung der Fördersumme sind 25 000 Euro in den 2014er Haushalt der Gemeinde eingestellt worden.

Entstehen soll ein Spielplatz für Jung und Alt. "Spielend die Welt entdecken und spielend lange fit bleiben" lautet der Planungsansatz. Es sollen vor allem Geräte mit hohem Spielwert und betonter Bewegungsaktivität errichtet werden. Attraktion ist ein Kletterwald für bis zu 40 Kinder gleichzeitig.

Aber auch Oma, Opa, Papa und Mama können zeigen, was in ihnen steckt.