Ob Bäcker, Fleischer Kloputzfrau - wir feiern Fasching mit Helau! Das ist das Motto der diesjährigen Session des Carneval Clubs Gerwisch (CCG), der am Wochenende zu seiner zweiten Festsitzung eingeladen hatte.

Gerwisch l Das Gerwischer Festzelt, in dem die Narren des CCG nach einer Eingewöhnungsphase nun richtig heimisch geworden sind, tobt von der ersten Minute an im Faschingstrubel. Carnevalspräsident Wolfgang Beckmann führt die Eröffnungspolonaise an und bittet dann die Tanzgarde: "Mädels, tanzt!"

Die Gerwischer Karnevalsgesellschaft, in deren Reihen zum ersten Mal auch Gemeindebürgermeister Kay Gericke gesichtet wird, kann dann rund zweieinhalb Stunden einen Blick in die Jobvermittlung des Gerwischer Arbeitsamtes werfen. Jobvermittlerin und Carnevalsvizepräsidentin Verena Frank hat sich da mit mancherlei Typen und Gestalten abzuplagen.

Zum Beispiel mit der Fleischereifachverkäuferin, die von ihrer Arbeit berichtet. Das ist ein stressiger Job, weil er mit vielen Leuten zu tun hat - auch mit Politikern. Als jüngst der Landrat im Laden war, berichtet die Verkäuferin, wurde er höflich beraten und mit Schmierwurst bedient. Als er das Geschäft verließ, soll es in der Warteschlange lang anhaltenden Beifall gegeben haben...

Im Wartebereich des Amtes bieten die Village People begeisternde musikalische Abwechslung, während eine junge Dame keinen Job, sondern viel lieber einen Cowboy haben wollte. Im Jobcenter geben sich Lehrer, Gärtnerinnen, Grabredner und Kloputzfrauen die Klinke in die Hand. Doch zum Schluss sorgt das Männerballett für ein versöhnliches Ende: Patrick Swayze tanzt mit seinem "Baby" den letzten Tanz.

 

Bilder