Von Arlette Krickau

Gommern l Die Winterheide steht gerade noch in voller Blüte - der Gommeraner Heidegarten ist also so schön, wie er nur sein kann. Wer jetzt einen kleinen Spaziergang wagt, sieht, wie die Arbeit und das Engagement der Initiative "Gartenreich(es) Gommern" des Stadtfördervereins "Wir für Gommern" im wahrsten Sinne des Wortes Blüten trägt.

Genau hier soll wieder angeknüpft werden. Der nächste Arbeitseinsatz im Heidegarten ist schon in Planung. Und lange dauert es nicht mehr. Bei - so hoffen die Organisatoren- schönstem Wetter, soll am Sonnabend, 29. März, mit viel Einsatz wieder ein Stück mehr des schönen Gartens herausgeputzt werden.

Auf ein wenig Unterstützung hoffen die Organisatoren noch. "Was wir auf jeden Fall wieder brauchen sind Beiträge zur Verpflegung, sowohl materiell als auch organisatorisch", weiß Mitorganisator Friedemann Barthels. Ebenso ist man immer auf der Suche nach etwas Unterstützung in Sachen Pflanzen - sei es materiell oder finanziell. Denn es stehen noch Flächenrückgewinnungsarbeiten an. Reitgras ist noch auf vielen Flächen weitverbreitet. Das muss bekämpft werden. "Hier würden wir gerne Neupflanzungen und neue Bodenbedeckung bewerkstelligen. Dafür benötigen wir etwa 2000 Euro", so Barthels. Eine klare Zusage hat das Organisationsmitglied schon erhalten: "Auf jeden Fall werden wieder genügend Pflanzen für das Stadtwappen von der Forensischen Klinik Lochow bereitgestellt", kann er freudig berichten. Das Wappen ist ein wichtiges und vor allem aufwendiges Detail im Heidegarten, denn es begrüßt die Besucher gleich am Eingang. Um so schöner ist es, dass man hier schon Sicherheit hat.

Neben den "üblichen" Arbeiten wie Unkraut jäten, Nachpflanzungen und Rückschnittarbeiten, auf den bereits gemachten Beeten, wird auch nach den Flächen geschaut, die "etwas zurück gefahren" wurden, um den Heidegarten in eine Größe zu bringen, dass er durch gesellschaftliches Engagement auch weiterhin bewirtschaftbar bleibt. "Wir hoffen, dass hier alles gut anwächst", so Barthels.

Wer spenden will, oder sich beispielsweise organisatorisch bei der Verpflegung beteiligen will, der meldet sich unter (03 92 00) 5 59 77 bei Friedemann Barthels. Wer spenden kann und will, kann dies unter Kontonummer: 503 73 36, Bankleitzahl: 81 06 32 38 bei der Volksbank Jerichower Land oder unter Kontonummer: 610 00 06 59, Bankleitzahl: 81 05 40 00 bei der Sparkasse Jerichower Land, jeweils unter dem Betreff Heidegarten tun.