Die Aktivisten der überparteilichen Liste zu den Kommunalwahlen in der Gemeinde Biederitz wählten am Dienstagabend ihre Kandidaten für den Biederitzer Gemeinderat.

Biederitz l Die Stimmung in der Kombüse unter dem Gerwischer Leuchtturm, wo sich die potenziellen Kandidaten für den Biederitzer Gemeinderat versammelt haben, ist entspannt. Mit der Aufstellung der 23 Kandidaten ist nach der Formierung der überparteilichen Liste "Aktiv für Bürger" in der letzten Januarwoche zunächst eine wichtige Arbeitsetappe abgeschlossen.

25 Kandidaten hätten auf der Liste stehen können. 23 sind es geworden. Sie vereint der feste Wille, im neuen Biederitzer Gemeinderat eine konstruktive, sachbezogene und faire Arbeit zum Wohle der Bürger und der weiteren Entwicklung aller Ortsteile über Parteiengrenzen hinweg zu leisten. Die Liste repräsentiert - fast - das politische Spektrum und eine Vielzahl von Vereinigungen sowie der Feuerwehr. Aufgrund dieser Besonderheit sind die Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Man ist der Auffassung, dass die Wähler ohnehin bestimmte Personen suchen würden, da sei die alphabetische Reihung sogar hilfreich. Auf den Wahlscheinen soll jedoch zusätzlich deutlich gemacht werden, für welche Partei oder welchen Verein der Kandidat dann doch steht oder ob er parteilos ist.

Mit einer Nein-Stimme sind folgende Kandidaten auf der Liste bestätigt worden: Christian Bruchmüller (Gerwisch), Willtaud Friedrichs (Biederitz), Hilmar Graßhoff (Königsborn), Manfred Hinz (Biederitz), Daniel Issler (Woltersdorf), Christian Knust (Biederitz), Christiane Kühne (Biederitz), Kevin Lahne (Biederitz), Andreas Lange (Gübs), Oliver Lindner (Gübs), Walter Metscher (Biederitz), Steve Otto (Königsborn), Michael Pionteck (Biederitz), Heino Rietmüller (Heyrothsberge), Ruth Röllich (Biederitz), Michael Schleusner (Biederitz), Carsten Schneider (Biederitz), Sven Sommer (Biederitz), Dirk Strobach (Biederitz), Peter Theiß (Biederitz), Corinna Tischmeyer (Biederitz), Andreas Wilhelmy (Königsborn) und Sigrid Woszczyk (Gerwisch).

Kandidaten der Liste "Aktiv für Bürger" treten auch in den Ortschaften Biederitz, Heyrothsberge, Königsborn, Woltersdorf und Gübs für die Ortschaftsratswahlen an.

In groben Zügen setzen sich die Gemeinderatskandidaten dann mit dem umfangreichen Wahlprogramm auseinander. Einige Schwerpunkte werden neu formuliert. Unter anderem wollen die Kandidaten als Gemeinderäte intensiv dafür wirken, dass sich in der Gemeinde die ärztliche, vor allem die kinderärztliche Versorgung verbessert. Auf dem Programm steht auch die zügige Verwirklichung des Baus eines Seniorenpflegeheimes mit angegliedertem betreutem Wohnen. Volle Unterstützung sagen die Kandidaten der Bürgerinitiative "Lärmschutz Biederitz" zu.

Die Listenvereinigung will im bevorstehenden Wahlkampf auch verstärkt die neuen Kommunikationsmöglichkeiten wie Internet und Facebook nutzen, kündigte Oliver Lindner, einer der Listenaktivisten, an. Man werde aber auch die traditionellen Wahlwerbemethoden anwenden. So ist zum Beispiel die Idee entwickelt worden, dass sich alle Kandidaten bei einem politischen Wahlfrühschoppen drei Wochen vor dem 25. Mai den Wählern in Gesprächsrunden öffentlich vorstellen sollen. Mit einem großen Bürgerfest wird am Abend des 24. Mai die Wahlkampfphase abgeschlossen werden.