Biederitz (thö) l Der Bahnübergang in der Woltersdorfer Straße soll noch im März ausgebaut werden. Die Bahn kündigte die Bauarbeiten vor kurzem an.

Während der Umsetzung des Bauvorhabens soll es zu einer Vollsperrung des Bahnübergangs kommen, heißt es weiter aus der Gemeinde. Denn auch die Anschlüsse bis zu den Gleisen sollen grundhaft ausgebaut werden. Die Autofahrer werden sich freuen über die Sanierung des Übergangs.

Noch mehr werden sich vermutlich Eltern mit Kindern freuen, wenn der Geländerirrsinn an dem Bahnübergang endlich verschwindet. Denn mit einem Kinderwagen ist der Parcours kaum zu benutzen. Daran hatten die Planer der Konstruktion offenbar nicht gedacht.

Die Fußgänger sollen offenbar eine eigene kleine Schranke erhalten. Der Bahnübergang ist wie in kaum einer anderen Gemeinde ein Dauerbrenner in der Kommune. Aktuell investiert die Bahn in Biederitz sehr viel in den Ausbau. Besonders die andere Strecke wird in den kommenden Jahren ausgebaut.

Zunehmend klagen die Biederitzer aber über den steigenden Lärmpegel durch die Züge, die Tag und Nacht durch die Gemeinde fahren. Vor allem Güterzüge sind dabei besonders lärmintensiv, wissen die Einwohner der Ehlegemeinde.