Viele Helfer, die Feuerwehr, Kinder, Jugendliche und Senioren und der Heimatverein hielten am 1. Mai wieder einen erfolgreichen Bunten Markt ab.

Möser l Die dicken Regenwolken, die am frühen Morgen noch den Himmel bedeckten, sind offenbar von hunderten Händen beiseite geschoben worden, vermutete Christiane Fuchs, die Vorsitzende des Heimatvereins. So konnte der Markt mit dem Aufstellen des Maibaumes sogar bei etwas Sonnenschein eröffnet werden. Zunächst gilt nach alter Tradition den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die erste Aufmerksamkeit. 14 von ihnen wurden für langjährige treue Dienste geehrt. Wehrleiter Bernd Girke wies auf bereits zehn Einsätze hin. Beim jüngsten bei Schermen waren mehr als 20 Möseraner Kameraden vor Ort, als ein junger Mann am Unfallort verstarb.

Ein kleines Programm boten unter anderem eine Bauchtanzgruppe aus Burg sowie Kinder der Kita "MS Piratenclub" und Jugendliche der Sekundarschule.

Natürlich wurden auch wieder Tausende Pflanzen, Stauden, Sommerblumen, Kräuter, Balkonbepflanzungen sowie Obst und Gemüse verkauft.

Bilder