Magdeburgerforth/Möckern (bsc). Wer die neue Flämingkönigin werden will, sollte sich bis zum Mittwoch, dem 9. Februar, bewerben. Die Frist wurde noch einmal verlängert. Sie endete ursprünglich am 26. Januar.

Eine Jury aus Vertretern der Tourismuswirtschaft, Politik und interessierten Bürgern der teilnehmenden Landkreise und der Stadt Dessau-Roßlau wählt dann am Freitag, dem 11. März, im Forstlichen Bildungszentrum in Magdeburgerforth die neue Flämingkönigin. In diesem Ort findet am 8. Mai das 15. Fläming-Frühlingsfest statt.

Alle jungen Frauen des Flämings sind aufgerufen, sich um die Krone zu bewerben. Die Bewerberin sollte mindestens 18 Jahre alt sein, ein selbstbewusstes Auftreten haben und redegewandt sein. Nach der Prüfung der Voraussetzungen erhalten die Kandidatinnen ihre Unterlagen, um sich auf diese Aufgabe vorzubereiten. In einer mündlichen und schriftlichen Prüfung stellen sie dann ihr Wissen über das Reisegebiet Fläming unter Beweis.

Die formlose Bewerbung sollte schriftlich mit einem kurzen Lebenslauf und einem Foto erfolgen. Die Bewerbungen sind an den Landkreis Anhalt-Bitterfeld, Wirt- schaftsentwicklungs- und Tourismusamt, Ortsteil Bitterfeld, Mittelstraße 20a, in 06749 Bitterfeld-Wolfen zu schicken.