Auch in den sechs Burger Ortschaften wurden am Sonntag die Ortschaftsräte neu gewählt. Nach dem vorläufigen Ergebnis sitzt künftig nur in Ihleburg und Parchau die maximale Anzahl von sieben Ortsräten am Tisch.

Burg l Die Ergebniss der Ortschaftsratswahlen innerhalb der Einheitsgemeinde Stadt Burg sind noch vorläufig, wie Stadtwahlleiter Bernhard Ruth der Volksstimme gestern sagte. Insbesondere für Schartau, Detershagen und Niegripp könnten sich noch Veränderungen ergeben. Aber darüber muss nach Abstimmung mit dem Kreiswahlleiter der Burger Wahlausschuss entscheiden. Dieser tritt am heutigen Mittwoch um 17 Uhr zusammen.

Nach dem vorläufigen Endergebnis hat in Ihleburg Ortsbürgermeister Josef Woska die meisten Stimmen geholt (178) und damit gute Chancen, erneut zum Ortsbürgermeister gewählt zu werden. Allerdings entscheiden darüber nicht die Wähler, sondern die Mitglieder des Ortschaftsrates. Dort gibt es nach der Wahl vom Sonntag zwei gleichstarke Lager: das der CDU um Stadtrat Ralf Huchel und das der "Bürger für Ihleburg" um Woska (jeweils drei Sitze). Zünglein an der Waage ist in Ihleburg Denny Bardehle von der Endert-Wählergemeinschaft.

In Detershagen arbeiten im Ortschaftsrat seit Jahren Vertreter der CDU und der Linken zusammen. Im neuen Ortsrat werden nach vorläufigem Ergebnis vier CDU- und zwei Linke-Vertreter sitzen. Die meisten Stimmen (299) hatte Heinz Jantzen (CDU) erhalten, der auch in den Burger Stadtrat gewählt wurde. Aber auch die 235 Stimmen von Ortsbürgermeister Ingolf Meyer können sich sehen lassen.

In Niegripp wird es voraussichtlich in Zukunft sechs Ortschaftsräte geben. Die meisten Stimmen holte Einzelbewerber Wolfgang Hoffmann (369). Ortsbürgermeister Karl-Heinz Summa (SPD) erhielt 294 Stimmen.

In Parchau hat Ortsbürgermeister Lutz Wernecke (Freie Wähler) 173 Stimmen erreicht. Das beste Ergebnis hat Diane Neumann (Linke) in Parchau erzielt: 218 Stimmen.

In Reesen sind sechs Bewerber in den Ortschaftsrat gewählt worden. Das beste Ergebnis kann Ortsbürgermeister und Stadtratsmitglied Otto Voigt (SPD) vorweisen: 214 Stimmen.

In Schartau erreichte Ortsbürgermeister und Stadtratsmitglied Dr. Hans-Horst Borg (CDU) bei den Ortschaftsratswahlen mit 349 Stimmen nicht nur das beste Schartauer Ergebnis, sondern erhielt auch die meisten Stimmer aller Ortsbürgermeister, die in der Einheitsgemeinde Stadt Burg am Sonntag bei den Ortschaftsratswahlen angetreten waren.