Burg l Die Burger Kneipennacht lockte auch beim 15. Mal wieder zahlreiche Leute. Das Party-Hopping zwischen fünf Locations, jeweils mit Live-Musik, kommt bei den Burgern gut an. Trotzdem hatte die Veranstaltung jetzt zwei Jahre pausiert. "Die Zahlen waren ganz leicht rückläufig, und da wollten wir eine Pause machen", gibt Veranstalter Jens Kurth an.

Jetzt möchte man mit einer Kneipennacht pro Jahr wieder an erfolgreiche Partynächte anknüpfen. Mit der 15. Kneipennacht nimmt man also wieder neuen Anlauf, aber beim nächsten Mal wünscht sich der Veranstalter noch etwas mehr Schwung. "Wir hatten 400 Besucher. Für den Anfang ist das okay, aber wir hoffen im nächsten Jahr zu einem besseren Termin auf mehr Besucher."

Das Partyvolk, das die Chance aber nutzte, war wieder begeistert. "Wir sind fast jedes Mal bei der Kneipennacht dabei. Uns gefällt einfach die abwechslungsreiche Musik, die Gespräche, vor allem während der Busfahrten, und es gibt keinen Generationenzwist, es ist ein tolles Miteinander", schwärmt Wilfried Thiele. Er und seine Freunde hatten die Kneipennacht schon vermisst. "Aber so merkt man, wenn etwas gut ist. So kommt dann vielleicht wieder etwas mehr Zulauf", vermutet auch er.

Bilder