In Stegelitz ist am Sonnabend das 90-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr begangen worden. Es gab aber noch einen weiteren Grund zum Feiern: Der Ortswehrleiter Hartmut Lehmann ist vom Deutschen Feuerwehrverband mit dem Bronzenen Feuerwehrkreuz ausgezeichnet worden.

Stegelitz l Davon hatte der Stegelitzer Brandmeister nichts gewusst. Eben erst hatte er an einige seiner Kameraden Fluthelfernadeln und Ernennungsurkunden verteilt -und auf einmal war er selbst der Geehrte: Der Vorsitzende des Landesfeuerwehrverbandes, Lothar Lindecke, heftete dem Stegelitzer Wehrleiter und stellvertretenden Stadtwehrleiter das Ehrenkreuz höchstpersönlich ans Hemd.

Versammelt hatten sich die Stegelitzer und zahlreiche Kameraden benachbarter und befreundeter Wehren anlässlich der Wehrgründung vor 90 Jahren. Alleine die Partnerwehr aus Sievershausen war mit 29 Kameraden da.

Die Stegelitzer hatten sich für das Jubiläum zur Aufgabe gestellt, ihre alte Technik wieder herzustellen. Mit der historischen Löschpumpe ist das dank eifriger Kameraden bereits gelungen. Im Falle des B 1000 aus dem Jahr 1967 heißt das Ziel, den Kleinbus soweit fit zu bekommen, dass er ein H-Kennzeichen erhält.

Zur Sprache kam in den Grußworten auch das Thema Mitgliederschwund. "Es klemmt in allen 92 Wehren des Landkreises", sagte Kreisbrandmeister Klaus Metscher. Den Negativtrend habe man seit sechs Jahren feststellen müssen. Metscher lobte die originelle Idee der Stegelitzer, ihre Bürger mit Haushaltslöscheimern und einem Hilferuf auf die Situation aufmerksam zu machen. Vier neue Mitglieder konnte die Stegelitzer Wehr seitdem in ihren Reihen begrüßen.

Für den Kreisfeuerwehrverband des Jerichower Landes gratulierte Dirk Jeitner der Jubiläumswehr.

Dank für das Engagement sprachen auch der Stegelitzer Ortsbürgermeister Erhard Fischer und Stadtbürgermeister Frank von Holly den Wehrleuten aus. Erhard Fischer verwies auf die gute Partnerschaft, die sich mit der Sievershausener Wehr entwickelt habe. Der Wehrleiter der Patenschaftswehr Stefan Schwerdtfeger betonte: "Aus der Partnerschaft ist eine Freundschaft geworden. Wir sind immer gerne hier." Für dieses Jahr sind noch zwei Besuche geplant. Neu ist die Einladung an die Stegelitzer Kinder- und Jugendwehr zum 10. Geburtstag des Sievershausener Feuerwehrnachwuchses.

An dem Sonnabend wurde noch lange gefeiert. Die Kinder der Kita "Gänseblümchen" hatten ihren Auftritt am Sportplatz. Am Abend fand eine Tanzveranstaltung im Festzelt statt.

 

Bilder