Mit einer Disco startet am heutigen Abend das Parkfest Möckern. Drei Tage volles Programm bieten die Veranstalter. Die Vorbereitungen im Park laufen längst.

Möckern l Mit der beschaulichen Ruhe in Möckerns größter Grünanlage ist es in diesen Tagen erst einmal vorbei: Stattdessen bahnen sich die Fahrzeuge der Schausteller ihren Weg in den vorderen Teil des Schlossparkes. Schon steht das Festzelt, ein Autoscooter nimmt sich Raum zwischen Linden und Pfarrhausmauer, Karussells für die Kinder und eine Bühne sind aufgebaut worden. Etwas anders als in den Vorjahren sieht es aus: Jüngsten Planungen zufolge findet das Kulturprogramm nun auf der Bühne im Freien statt.

Bereits heute Abend wird die Ortschaft Möckern lautstark erlebbar sein: Die Open-air-Disco mit einem bekannten Jugendradiosender (Beginn 21 Uhr) wird live im Radio übertragen. Einlass ist ab 19 Uhr.

Altes Blech und viel Kultur

Etwas gediegener starten die Möckeraner mit ihren Gästen am Sonnabend in den Hauptfesttag: Angekündigt haben sich der Gemischte Chor, der Kirchenchor sowie die Kinder und Jugendlichen der Möckeraner Schulen, Kindertagesstätte und Hort. Auch vorgesehen ist ein kleines Theaterstück der Sekundarsschule sowie ein Auftritt des MKK. (Programm siehe Info-Kasten)

Längst zum Standard beim Parkfest Möckern geworden ist das "Megakicker"-Turnier, bei dem echte Menschen in die Rolle von Tischfußfallfiguren schlüpfen. Festgebunden an Stangen gilt es, den Schaumstoffball in das gegenerische Tur zu befördern. Auch noch am Sonnabend selbst können sich Mannschaften dazu anmelden, erinnert Koordinatorin Katrin Thilo. Gleiches gilt nach Angaben von Detlef Friedrich auch für die Oldtimerparade, die am Sonnabendvormittag durch den Ort zieht. Start ist 11 Uhr im Gewerbegebiet Möckern-Lühe.

Eigens für den "Tanz im Festzelt" am Sonnabend ab 20 Uhr hat sich eine Gruppe von Musikern zusammengefunden, die zum Teil aus der Ehlestadt selbst stammen. Auch soll ab 22 Uhr das Spiel um Platz drei der Fußballweltmeisterschaft auf einer Großbildleinwand verfolgt werden können.

Ziehen am selben Strang

Am Sonntag ab 10 Uhr erwacht das Parkfest erneut zum Leben. Beim Frühschoppen sollen dann wieder mal alle Möckeraner an einem Strang ziehen - wenngleich nicht am selben Ende. Das Kult gewordene Tauziehen richtet sich an Vereine, Feuerwehren, Firmen und Familien und alle anderen, die beweisen wollen, dass nicht immer nur die starken Männer der Feuerwehr Rietzel gewinnen müssen.