Stendal/Jerichow (wbi) l Die staatsanwaltlichen Ermittlungen gegen Stendals Nabu-Kreischef Peter Neuhäuser wegen der mehr als 50 verendeten Tiere beim Elbe-Hochwasser voriges Jahr im Bucher Brack bei Jerichow wurden eingestellt. Aber auf zivilrechtlicher Seite gehen die Auseinandersetzungen vor dem Landgericht Stendal weiter. In der vergangenen Woche fand ein Gütetermin zwischen Neuhäuser auf der einen und zwei Frauen von der Bürgerinitiative (BI) auf der anderen Seite statt - ohne Ergebnis. Lesen Sie am Sonnabend mehr in der Volksstimme und im E-Paper.