Der alte ist auch der neue: Der Schermener Ortschaftsrat wählte Marko Simon zum Ortsbürgermeister.

Schermen. l Das am 25. Mai gewählte Gremium ist nicht nur um fünf Personen geschrumpft, es gibt auch ganz neue Mitglieder im Rat. Das sind Gisbert Schmidt und Matthias Graner. Nicht mehr den Sprung an den Ratstisch schafften unter anderem Werner Hitzeroth und Arno Djaschi.

Auf der konstituierenden Ratssitzung vor einigen Tagen ist aus den Reihen des Rates der Ortsbürgermeister gewählt worden. Erneut wird diese Funktion von Marko Simon wahrgenommen. Simon war vor rund zwei Jahren als Ortsbürgermeister nachgerückt, weil es Heinrich Bartels in seine westliche Heimat zurückzog. Simon hatte bei der Kommunalwahl die meisten Stimmen auf sich vereinigen können.

Einmütig wurde alsdann Gisbert Schmidt als Simons Stellvertreter gewählt. Der Ortsbürgermeister hatte den seinen eigenen Vorschlag wie folgt begründet: "Er hat jetzt die richtige Reife und ist außerdem ein bisschen auch ein toller Typ."