Schwere Baumaschinen, rote Ampeln, qualmender Asphalt: Alles neu macht manchmal auch der August. Außer den Dauerbaustellen beziehungsweise Umleitungen in Burg oder Biederitz tut sich was auf weiteren Straßen.

Burg/Grabow/Hohenwarthe l Die neueste Straßenbaustelle gibt es seit dieser Woche auf der Landstraße am Burger Ortsausgang in Richtung Grabow. Zeitgleich scheint an der Niegripper Schleuse ein Ende der Umfahrungen und Vollsperrungen in Sicht.

Grabower Landstraße

Eine riesige rote Fräse knabbert sich als Kettenfahrzeug durch den dunklen Straßenbelag. Wie ein Mähdrescher das Getreide, spuckt das Fahrzeug die zentimeter dicke Asphaltschicht hübsch zerkleinert auf eine Lkw-Ladefläche. Am Straßenrand warten weitere schwergewichtige Straßenbaufahrzeuge auf ihre Einsätze. "Das Land investiert rund 230000 Euro in die Reparatur der Chaussee", erklärt Peter Mennicke vom Landesverkehrsministerium. Die Erneuerung der Bitumendecke passiert auf einem 2,3 Kilometer langen Straßenabschnitt.

Die gute Nachricht: Eine Umleitung ist nicht nötig, die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung ausgeführt. Der Verkehr wird per Ampel an der Wanderbaustelle vorbeigeführt.

Mennicke: "Bei störungsfreiem Verlauf der Baumaßnahme bei möglichst guten Witterungsbedingungen kann die sanierte Straße in knapp drei Wochen wieder komplett für den Verkehr frei gegeben werden." Termin ist der 22. August.

Schleuse bis Hohenwarthe

Die Zeit der nervigen Vollsperrung seit Ende Juli zwischen Schleuse Niegripp und Hohenwarthe ist vorbei. Jetzt können Autofahrer wieder die alte Umleitungsstrecke aus der Hochwasserzeit nutzen. Wegen Asphaltarbeiten gibt es jedoch massive Behinderungen zwischen Autobahn-Abfahrt Lostau (Richtung Magdeburg) und der Niegripper Schleuse. Am gestrigen Dienstag dampfte der frische, heiße Asphalt zwischen Autobahnabfahrt und dem Abzweig zur Möserstraße. "Eventuell könnte der Bereich je nach Regendauer am morgigen Donnerstag fertiggestellt sein", heißt es auf Anfrage von der Straßenbaubehörde. An der Landstraße wird der Verkehr per Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt.

A2 Richtung Lostau

Ab nächste Woche gehen die Asphaltarbeiten an der Landstraße auf der anderen Autobahnseite in Richtung Lostau weiter. Dann wird die Lostauer Autobahnabfahrt in Richtung Berlin gesperrt. Genauere Termine konnte die Straßenbaubehörde gestern nicht nennen. Lediglich: Zwei Abschnitte in der zweiten Augusthälfte.

Niegripper Schleuse

Noch immer sind die Schäden von der Hochwasserflut an der Niegripper Schleuse vor Jahresfrist nicht endgültig behoben. Ein 150 Meter langes Straßenstück hatten die Wassermassen am 9. Juni 2013 komplett weggespült und eine fürchterliche Kraterlandschaft hinterlassen. Bis jetzt ist die Landesstraße in diesem Bereich nur provisorisch geschlossen worden. Der 8. September ist der vertraglich festgelegte Termin für die Fertigstellung der Bauarbeiten. Seit Mitte März laufen hier die Arbeiten. Der Parkplatz der Schifffahrtsverwaltung ist schon seit Juni fertig. Erst wenn alles erledigt ist, müssen laut Straßenbaubehörde alle provisorischen Umleitungswege zurückgebaut werden.

Bilder