Körbelitz (tra) l Sehr gut angenommen wird der vor knapp drei Wochen frei gegebene multifunktionale Weg zwischen Körbelitz und der Bundesstraße 1 auf Höhe der einstigen Gärtnerei. Während der Freigabe des Weges, der überwiegend von Radfahrern genutz wird, ist erläutert worden, dass noch umfangreiche Ausgleichspflanzungen vorgenommen werden. Als Ersatz für die durch zwei Betonstreifen versiegelte Fläche sind 222 Bäume zu pflanzen. Dabei wird es sich um Obstbäume handeln, was sicher die Wandersleute und Radfahrer ganz besonders freuen wird, wenn die Bäume anfangen, Früchte zu tragen.

Der neue Weg ist rund 1,8 Kilometer lang und wurde mit umfänglichen Fördermitteln errichtet.