Burg (jq) l Die Sachsen-Anhalt weite Aktion "Lesesommer XXL" läuft 2014 ohne die Teilnahme der Burger Stadtbibliothek "Brigitte Reimann". "In diesem Jahr können wir aus Mitarbeitermangel nicht mitmachen", erklärte Bibliotheksleiterin Stefanie Göthe-Obieglo. Während die Aktion in Magdeburg Teilnehmerrekorde verzeichnen kann und sich in Genthin immer größerer Beliebtheit erfreut, müssen die Burger Kinder auf die Zertifikate verzichten. Gelesen könne natürlich trotzdem werden, versichert die Bibliotheksleiterin. Beim Lesesommer XXL können Schulkinder zwischen zehn und dreizehn Jahren sich in den teilnehmenden Bibliotheken anmelden und zu jedem gelesenem Buch eine Bewertung schreiben. Eine Urkunde nach den Ferien und ein Vermerk auf dem Zeugnis sollen dabei Ansporn zum Lesen sein. Die deutschlandweite Aktion startete 2010 das erste Mal in Sachsen-Anhalt. 32 Bibliotheken waren insgesamt vor vier Jahren mit dabei. Die Brigitte Reimann-Bibliothek nahm 2011 das erste Mal teil.