Biederitz (tra) l Der Biederitzer Musiksommer lädt die Konzertbesucher in diesem Jahr zum dritten Mal auf einen typischen Biederitzer Bauernhof ein, um sich in ungewöhnlicher Atmosphäre nicht alltäglicher Musik zu nähern.

Zu Gast ist diesmal die Klezmer-Band "Harts un Neschome" - was mit Herz und Seele bedeutet.

Der Name der Gruppe ist für die Musiker sinnbildlich ihre Anleitung zum Musizieren. Sie gelten wegen ihrer Qualität und ihres Einfühlungsvermögens als besonders beliebtes Klezmerensemble. Klezmeren ist eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition.

In der Besetzung Anja Bachmann (Klarinette), Kerstin Guzy (Violine), Matthias Würthner (Akkordeon), Tino Scholz (Kontrabass) und Michael Winkler (Schlagzeug) spielen sie bewegende, feurige aber auch melancholische Musik von Jiddisch bis Klezmer.

Das Konzert findet am Sonnabend, 23. August, um 17 Uhr auf dem Bauernhof der Familie Sänger in der Breiten Straße 26 statt.

Bei schlechtem Wetter wird das Konzert in die evangelische Kirche Biederitz unweit des Bauernhofes verlegt.

Karten sind erhältlich im Büro des Förderkreises Biederitzer Kantorei (heute von 9 bis 14 Uhr) sowie an der Konzertkasse zu den Preisen von acht Euro (erm. fünf Euro).

Das Konzert im Rahmen des Biederitzer Musiksommers wird durch das Land Sachsen-Anhalt unterstützt.