Zwei Wochen vor der Eröffnung des Burger Rolandfestes stellten Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD) und Veranstalter Eberhard Heieck das Programm für das Burger Stadtfest vor. Höhepunkte der Bühenshow sind die Auftritte von Klaus Klaus, Bianca Graf sowie der Skystones.

Burg l Auf den drei Bühnen (Hauptbühne Rolandplatz, Bühne Magdalenenplatz und Historischer Markt im Hof der ehemaligen Clara-Schwab-Schule) werden aber auch Manuel Richter, Querbeat oder Lets Dance garaniert für Stimmung sorgen, während es parallel zahlreiche Präsentationen, interessante Händlerangebote und einen Schaustellerpark am Gummersbacher Platz geben wird. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Eröffnet wird das Spektakel am Freitag, 12. September, um 16 Uhr Uhr. "Burg bietet an diesem zweiten Septemberwochenende viel Unterhaltung und Kurzweil für die ganze Familie - ein Besuch in der Kreisstadt lohnt sich also. Erfreuen werden die Besucher zahlreiche Schaustellerangebote, ein Höhenfeuerwerk, verschiedene Künstler und Musiker, aber auch Ritterkämpfe und mittelalterliche Präsentationen", so Bürgermeister Rehbaum. Auch die Geschäfte in der Innenstadt haben die Möglichkeit zur Sonntagsöffnung. Viele Vereine der Stadt präsentieren sich im Festgebiet, und Nachwuchsbands spielen auf den Bühnen. Insgesamt herrscht auf dem Rolandplatz und in der Schartauer Straße (Fußgängerzone) ein buntes Markttreiben mit Imbissständen, Händlern und Marktschreiern. Der Schaustellerpark auf dem Gummersbacher Platz bietet viele Attraktionen.

Das diesjährige Burger Stadtfest steht auch unter dem Zeichen seines Namensgebers, des Burger Rolands, und rückt den steinernen Riesen in den Vordergrund. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) bereitet für Sonnabend, 13. September, eine Radtour von Roland zu Roland, mit Start in Zerbst und dem Burger Rolandplatz als Ziel, vor. Dabei treffen sich alle Teilnehmer um 9.30 Uhr am Zerb-ster Roland. Es geht auf eine etwa 60 Kilometer lange Tour. Die Radler wollen nach ihrer Ankunft am Nachmittag gemeinsam mit den Burgern feiern.

Während des Rolandfestes und der Auf- und Abbauarbeiten ist mit einigen Verkehrseinschränkungen für Autofahrer zu rechnen. Der Wochenmarkt am Freitag, 12. September, entfällt.

   

Bilder