Burg l Eine erlebnisreiche Ferienwoche verbrachten die Kinder mit Ausflügen, Schatzsuche und Wasserspielen in der St. Petrigemeinde im Kinderclub International. 20 bis 30 kleine Gäste nahmen täglich an dem abwechslungsreichen Ferienvergnügen teil.

Am ersten Tag gestalteten die Kinder ihre mitgebrachten weißen T-Shirts mit ihrem Namen und kreativen Motiven. Der Leiter des Kinderclubs, Fabian Borghardt, hatte mit den Betreuern die Ferienfreizeit (täglich von 10 bis 16 Uhr) für Kinder verschiedener Nationalitäten vorbereitet.

Die Finanzierung war möglich durch den "Spendenlauf" der Theologischen Hochschule Friedensau, der von Bastian Bak, vom Studentenrat der Hochschule und von Fabian Borghardt initiiert wurde. 3000 Euro Spendengelder wurden eingenommen - ein Drittel davon für die Finanzierung der Ferienwoche. "Das restliche Geld wird für weitere Projekte des Kinderclubs verwendet. Zudem müssen wir bei Projektförderungen über Eigenmittel verfügen", so Borghardt.

Spaß auf Naturspielplatz und Piratenschiff

Getränke, Kekse und Obst enthielt der Bollerwagen, mit dem die Kinder am zweiten Tag mit Bus und Bahn in die Landeshauptstadt fuhren. Ziel war zunächst der Elbauenpark mit Naturspielplatz, Spielhaus und Piratenschiff. Auf Wunsch der Kinder zog der Tross mit Bollerwagen anschließend durch den Einkaufstempel der Innenstadt zum "Shoppen".

Mit hochgekrempelten Ärmeln wurde am nächsten Tag Gips angerührt, um daraus Figuren herzustellen. Jeden Tag gab es für die Kinder ein Mittagessen. An diesem Tag hatten zwei Frauen aus arabischen Familien ein leckeres Mahl mit Hähnchen, gebackenen Kartoffeln, Reis und Salat zubereitet. Zu den orientalischen Köstlichkeiten wurde auch der neue Pfarrer, Jürgen van Wieren, der gastgebenden St. Petrigemeinde eingeladen.

Am Nachmittag ging es dann auf Schatzsuche. Zwischen Wasserturm, Hexenturm, Kuhturm und dem Berliner Turm der Kreisstadt sollte er sich versteckt halten. Und ganz nebenbei wurde den Kindern die spannenden und manchmal auch gruseligen Geschichten der Türme erzählt. Natürlich wurde der Schatz gehoben und sogleich geplündert.

Ausflug ins Waldbad nach Möckern

Gute Stimmung herrschte bei sonnigen 25 Grad im Waldbad Möckern am vierten Tag der Ferienwoche. Alle Kinder wagten sich in das Wasser. Selbst Fabian Borghardt riskierte einen gewagten Sprung vom Dreimeterbrett unter dem Beifall der Kinder. Die Menüauswahl der Kinder zum Mittagessen fiel mit Pizza und Döner eindeutig aus.

Am Vormittag des letzten Tages der Ferienwoche übten die Kinder Tänze, Gedichte und verschiedene Kunststücke ein, die am Nachmittag vorgeführt werden sollten. Zum Mittagessen wurde der Holzkohlegrill im Pfarrgarten angeheizt. Zu den heißen Würstchen gab es frischen Salat und Obst.

Eileen Schmidt übernahm die Moderation der großen Talentshow, in der die Kinder den eingeladenen Eltern ihr Können unter großem Applaus präsentierten. Zum Abschluss wurden die Bilder der Ferienaktionen auf einer großen Leinwand gezeigt und von den Kindern lebhaft kommentiert. Zur Erinnerung an diese Ferienwoche erhielten alle Kinder ein vergrößertes Gemeinschaftsfoto, auf dessen Rückseite sich die alten und neu gefundenen Freunde mit einem Autogramm verewigen konnten.