Burg (da) l Zwei Wochen später als geplant, aber im Kostenrahmen geblieben - heute ziehen die ersten Mitarbeiter der Kreisverwaltung in das neue Verwaltungsgebäude. Im März 2015 soll dann die neue Leitstelle in Betrieb gehen. Rote Türen, graue Rahmen, weiße Wände - die Farben der Fassade des Neubaus in der Bahnhofstraße in Burg finden sich auch im Inneren wieder. Die unteren beiden Etagen sind fertig. In der dritten Etage, in der dann die neue Leitstelle reinkommen soll, müssen noch Elektro- und Malarbeiten durchgeführt werden. Ziel für die endgültige Fertigstellung ist der 26. September. Der Kostenrahmen von 3,4 Millionen Euro wurde eingehalten. Die knapp einjährige Bauzeit bezeichnet Kreisvorstand Bernd Girke als "Rekordzeit". Die ersten Mitarbeiter ziehen heute aus der alten Baracke in die neuen Räume um.