Freiwillig helfen - darü-ber wird im Jerichower Land auf Aktionstagen am 19 . und 20. September informiert. Federführend dabei ist die Freiwilligenagentur Jerichower Land. Welche Leute engagieren sich in diesem Verein? Die Volksstimme stellt einzelne Hilfsfelder und deren Akteure vor. Heute: Uwe Schulze.

Burg l "Herumsitzen und abwarten ist nie meine Sache gewesen, ich muss immer etwas tun", sagt Uwe Schulze von der Stadtbibliothek "Brigitte Reimann" in Burg. Nachdem er aus gesundheitlichen Gründen seinen erlernten Handwerksberuf nicht mehr ausüben konnte, musste er sich durch eine "Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung", landläufig als "Ein-Euro-Job" bekannt, über Wasser halten. Schon bei der ersten befristeten Maßnahme in der Bibliothek war er begeistert von seiner Aufgabe. Nach einer weiteren Bewilligung arbeitete er auch für den Heimatverein Grabow.

In der Freiwilligenagentur Jerichower Land engagierte sich Schulze bisher in vielen Projekten. Neben den organisierten Märchenaufführungen an den Schulen und der Betreuung und Begleitung von Bewohnern der Pflegeheime wurde auch der "Reformierte Friedhof" der Petrigemeinde gärtnerisch gestaltet.

Nebenbei arbeitete er als freiwilliger Helfer zwei Tage in der Woche in der Bibliothek Burg. Über die Freiwilligenagentur fand er dann auch den Weg zurück in die Stadtbibliothek. Heute arbeitet er im Programm "Aktiv zur Rente-Plus" des Landes Sachsen Anhalt unter der Trägerschaft des Bibliotheksfördervereins Genthin in der Burger Bücherei. Neben dem Aufbau und der Pflege von Bibliotheksbeständen ist er an der Vorbereitung und Durchführung von Projekten für Kindergärten und Schulen in der Bibliothek beteiligt. Gerade aus dieser Altersklasse konnten 15 junge Leser neu hinzu gewonnen werden, berichte Uwe Schulze begeistert.

Zur Zeit wird die enge Zusammenarbeit mit den Schulbibliotheken intensiviert und vorbereitet. Somit erhalten unter anderen die "Leseratten" im Hort der Pestalozzischule und die Kita der katholischen Pfarrei St. Johannes in Burg in der nächsten Zeit eine Medienkiste der Stadtbücherei.

Als Beisitzer im Vereinsvorstand der Freiwilligenagentur hat Uwe Schulze eine zusätzliche Aufgabe übernommen und unterstützt somit die zahlreichen Projekte des bürgerschaftlichen Engagements. Die Freiwilligenagentur unterstützt das Ehrenamt durch regelmäßige praxisorientierte Fortbildungsangebote. Die Ausbildung zum Familienpaten wird im Oktober angeboten. Interessenten erhalten nähere Hinweise in der Freiwilligenagentur in der Nicolaistraße 4 in Burg zu den Sprechzeiten Dienstag und Donnerstag von 10 bis 14 Uhr oder nach Absprache.

Weitere Informationen unter: www.freiwilligenagentur-jerichowerland.com oder unter der Telefonnummer 03921/ 976 77 30.