Möckern l Gedichte, Kindergeschichten, Kriminalromane oder ein dokumentarischer Blick in die Zeit des ersten Weltkrieges. Die Auswahl an literarischen Kostproben im Bereich der Einheitsgemeinde ist groß, ebenso vielfältig sind auch die Schauplätze, an denen die Lesungen zu erleben sind. In den Vormittagsstunden finden die Veranstaltungen in den Grundschulen sowie weiterführenden Schulen statt, sie sind den Kindern der jeweiligen Klassen vorbehalten.

An fünf Nachmittagen und Abenden Ende September und Anfang Oktober sind alle Interessierten eingeladen. Den Anfang macht am Sonnabend, 27. September, Olav Fabricius in Wüstenjerichow mit "Geschichten aus dem Gloinetal".

Nicht im Gloine- sondern im Geiseltal aufgewachsen ist Marco Organo, der am Sonnabendabend um 19 Uhr in der Hochschulbibliothek Friedensau zu erleben ist. Der Lyriker spürt im Manuskript seines Erstlings "Dorfschönheit" entlang seiner Erinnerungen und einiger Überzeichnungen den Rissen in der dörflichen Idylle nach. Den Beat dazu liefert an dem Abend "Der Wandernde Mäher" mit Blues und erdigen Liedern.

Am Sonntag, 28. September, ist um 17 Uhr Albrecht Franke in der St. Laurentiuskirche Loburg zu Gast und liest aus dem Buch "Der Krieg brach wirklich aus". In der Anthologie beziehen sich die Herausgeber Klaus Peter Köppen und der Stendaler Schriftsteller Albrecht Franke auf das Antikriegsbuch "Heeresbericht", das der Genthiner Schriftsteller Edlef Köppen nach dem 1. Weltkrieg schrieb.

Der Neffe Köppens lud deutsche Schriftsteller und Prominente wie Peter Sodann ein, Texte zu diesem Buch, zu diesem Schriftsteller und/oder gegen den Krieg zu schreiben.

Das Besondere an dieser Lesung: Zu erleben ist dann auch der Schlagzeuger Günter "Baby" Sommer, der bereits mit Günter Grass, Christa Wolf und Christoph Hein zusammenarbeitete und deren Texte musikalisch gestaltete.

Lesung im Foyer

Um 19 Uhr liest André Franke im Foyer der Stadthalle Möckern aus seinen Büchern "Drinnen", "Draußen", und "Uferlos". Versprochen werden romantische Lyrik und Kurzgeschichten von Menschen, von der Natur und natürlich von der Liebe.

André Franke (Jahrgang 1966) veröffentlicht seit etwa acht Jahren neben Lyrik auch diverse Kurzgeschichten. Im Jahr 2012 erschien ein Kriminalroman.

Bilder