Auch in diesem Jahr hat das vom Förderverein Drewitz organisierte Dorffest die Erwartungen erfüllt. Die Besucher waren zufrieden.

Drewitz l "Klein, aber fein", so präsentierte sich das Drewitzer Dorffest wieder. Der Förderverein unter der Leitung von Conny Vietmeyer hatte mit seinem Programm für jeden etwas bereit gehalten.

Beim Preiskegeln konnten sich sowohl jüngere als auch ältere Besucher versuchen. Die Kameraden der Ortsfeuerwehr zeigten in einer Übung Proben ihres Könnens und gaben damit einen kleinen Einblick in ihren Tätigkeitsbereich.

Bei der Tombola gab es viele Preise zu gewinnen. "Los-Fee" Gitta Rockahr brachte die Lose auf originelle Art und Weise unter die Besucher. Wer sich für die Rassegeflügelzucht interessierte, war beim Rassegeflügelzuchtverein Reesdorf richtig. Laserschießen war bei der Loburger Schützengilde angesagt.

Die kleinsten Tänzerinnen und Tänzer zeigten eine Modenschau und boten zwei Tänze dar. Der Beifall des Publikums war ihnen sicher.

Die Drewitzer Kita "Zwergenland" präsentierte sich erstmals mit einem Flohmarkt. Der Kinderspaß mit kleinen Spielen fehlte auch nicht.

Durch den Förderverein wurden zwei große Pavillons gekauft, die aufgrund des Wetters auch gleich benötigt wurden. Mit dem aufgestellten "Spendenfässchen" wurden die Gäste animiert, dem Förderverein eine kleine Spende zukommen zu lassen. Conny Vietmeyer: "Die Spenden sollen mit dazu beitragen, dass wir auch in Zukunft Stück für Stück etwas kaufen können, was dem Förderverein und damit den Drewitzern zugute kommt."

"Ich möchte mich im Namen des Fördervereins bei allen Unterstützern, Helfern und Sponsoren bedanken, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich wäre", so Conny Vietmeyer.

Bilder