Wörmlitz l Zum nunmehr dritten Mal hatte der Förderverein aller Kindertagesstätten der Stadt Möckern zu einem Kita-Familientag eingeladen. Nachdem die ersten beiden Veranstaltungen in Friedensau stattgefunden hatten, war diesesmal Wörmlitz ein guter Gastgeber.

Vereinsvorsitzende Kirstin Haufschild erläutert die Idee hinter dem Projekt: "Grundgedanke ist, dass die Familien einen interessanten Tag mit Angeboten für Jung und Alt erleben, und dabei die Ortschaften der Stadt Möckern mit ihren vielen tollen Menschen und den Eigenheiten und Besonderheiten besser kennenlernen."

In Wörmlitz beteiligten sich fast alle ortsansässigen Vereine, so etwa der Naturlehrpfad mit Spielen und Ausstellungsstücken rund um den Weiher im Wald oder die Ortsfeuerwehr mit Spielen, Fahrzeugen und der riesengroßen Feuerhüpfburg des Kreisverbandes.

Auch die Heimatstube hatte geöffnet und zeigte unter anderem eine Teddybärenausstellung. Der Reithof Schalnas lud zum Reiten ein, andere Sport- und Spielangebote präsentierte die Abteilung Fußball des WSV 90 auf dem Sportplatz. Für den guten Ton und die Musik sorgte mit DJ Kollek ebenfalls ein Wörmlitzer.

Der Austragungsort war gut gewählt: Der Sportplatz bot den nötigen Freiraum, Naturlehrpfad und Heimatstube lagen in der Nähe und die "Bauernstube" direkt am Sportplatz sorgte für das leibliche Wohl. Eine Ortsrallye gab zudem die Möglichkeit, auch den Rest von Wörmlitz näher kennenzulernen. Familien, die sich beteiligten, erhielten zum Abschluss eine Urkunde.

"Es war ein schöner Tag in Wörmlitz", fasst Kirstin Haufschild zusammen und dankt allen Helfern.