Genthin (am) l Ein Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass ein 60-jähriger Genthiner am Freitagabend an den Folgen eines Verkehrsunfalls noch am Unfallort verstarb. Gegen 22 Uhr war der Mann in seinem Auto zwischen Roßdorf und Klein Wusterwitz nach links von der Fahrbahn abgekommen. Die Ursache dafür ist nach Polizeiangaben bisher ungeklärt. Das Auto rammte einen Baum. Der Fahrer wurde eingeklemmt. Feuerwehrmänner holten as Opfer aus dem Fahrzeug. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Die Landesstraße musste während der Bergungsarbeiten zeitweise voll gesperrt werden. Neben der Polizei waren noch insgesamt sechs Feuerwehren mit 55 Kameraden und elf Fahrzeugen im Einsatz.