Grabow l Rund 20 Besucher konnte Gastgeber Stanislaus von Eichborn am vergangenen Sonntag anlässlich einer Lesung im Rahmen der 23. Landesliteraturtage von Sachsen-Anhalt auf der Burg Grabow begrüßen. Zu Gast war Schriftstellerin Doris Claudia Mandel. Sie las zwei Kurzgeschichten aus ihrem Buch "Entschuldige, aber ich habe deinen Hut auf" sowie eine "Stammtisch"-Kurzgeschichte vor.

"Ich bin sehr angetan von der Besucherzahl und der Atmosphäre hier auf der Burg", freute sich Doris Claudia Mandel. Die drei vorgetragenen Geschichten verführten sowohl zum Schmunzeln als auch zum Nachdenken.

Vielseitige Autorin

Doris Claudia Mandel wurde 1951 in Merseburg geboren. Sie hat in Halle Germanistik und Musik studiert. 1991 gründete und leitete sie eine Wochenzeitung in Merseburg. "Die war sehr gefragt", so die Schriftstellerin, die auch die großen Werke von Mikis Theodorakis nachgedichtet hat. Später arbeite sie auch am Landestheater in Halle. Nach einer ersten Zeit der Arbeitslosigkeit von 1994 bis 1997 wurde sie als Leiterin für Öffentlichkeitsarbeit am Künstlerhaus in Halle/Saale engagiert. Mandel war zudem Mitbegründerin und Geschäftsführerin mit Prokura der projekte verlag 188 GmbH (bis 1998). Heute lebt sie als freiberufliche Schriftstellerin und selbstständige Verlegerin in Halle/Saale. Seit 1998 ist sie Mitglied des Förderkreises der Schriftsteller in Sachsen-Anhalt e. V. und seit 2005 Mitglied des Schriftstellerverbandes. Sie gründete 2006 die Galgenbergsche Literaturkanzlei e. K., einen Buchverlag.