Burg l Auf dem Magdalenenplatz stellte am Montag der Leiter des Polizeireviers Jerichower Land, Christian Fenderl, Frank Eismann (49) und Niels Haferland (52) als nun für die Einheitsgemeinde Stadt Burg zuständige Polizei-Regionalbereichsbeamte (RBB) vor.

Die beiden Polizeihauptmeister mit jeweils 30 Jahren Diensterfahrung werden künftig eng mit der Burger Stadtverwaltung und besonders mit dem kommunalen Ordnungsamt zusammenarbeiten. Darum waren auch Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD), der zuständige Fachbereichsleiter Jens Vogler und Torsten Schulz vom Ordnungsamt erschienen, um die "Kollegen" zu begrüßen. Mit der Einführung der RBBs soll es nun verstärkt zum Beispiel gemeinsame Streifen von Ordnungsamt und Polizei im Stadtgebiet geben.

Frank Eismann setzt als RBB seine bisherige Tätigkeit quasi fort. Er hielt als Kontaktbeamter im Burger Polizeirevier die Verbindung zur Stadt und zur Burger Bevölkerung. Niels Haferland war bislang im Einsatzdienst der Polizei tätig.

Revierleiter Fenderl betonte, dass die beiden Beamten, die im Revier ihr Büro haben, aus dem "normalen Dienst" herausgenommen seien, um für die Burger Bürger in allen polizeilichen Belangen Ansprechpartner zu sein und Präventionsarbeit zu leisten.