Am diesjährigen Herbstmarsch der Jugendfeuerwehren haben am vergangenen Sonnabend über 200 Kinder und Jugendliche teilgenommen. Rund um Tryppehna fand der Geländemarsch statt. Die Veranstalter zeigten sich mit der Resonanz zufrieden.

Tryppehna l 19 startende Mannschaften konnte das Organisationsteam um Stadtjugendwartin Conny Vietmeyer am Sonnabendvormittag registrieren, darunter waren auch die drei Kinderfeuerwehren aus Wüstenjerichow, Stegelitz und Theeßen. "Alle Jugendfeuerwehren der Stadt Möckern nahmen teil", freute sich Vietmeyer.

Gut zehn Kilometer lang war die Strecke, gespickt mit zehn Stationen plus einer Verpflegungsstation auf der Hälfte der Strecke. Die Aufgaben, die an den Stationen bewältigt werden mussten, hatten keineswegs alle mit Feuerwehr zu tun.

An den Stationen, die von den einzelnen Ortsfeuerwehren selber ersonnen und betreut wurden, gab es etwa ein Feuerwehrquiz, Schlauchkegeln, Bierkisten waagerecht stapeln, einen kniffligen Eierlauf oder eine Bootsfahrt auf Rundhölzern. Manche Aufgaben mussten mit verbundenen Augen erfüllt werden, wobei Teamgeist und Zuverlässigkeit sehr wichtig waren. Sogar die Drehleiter der Feuerwehr Möckern wurde aufgefahren. Im Tryppehnaer Dorfgemeinschaftshaus gab es eine Station "Kreatives Gestalten", an der T-Shirts gestaltet wurden. Unterwegs mussten alle Mannschaften zudem ein Gedicht lernen und am Ziel vortragen. Auch dies floss mit in die Wertung ein.

"Bewegung und gesunde Ernährung"

Der diesjährige Herbstmarsch stand unter dem Motto "Bewegung und gesunde Ernährung". Über Bewegungsmangel konnten sich die jungen Teilnehmer der Veranstaltung wahrlich nicht beklagen. Mit einer riesigen Schüssel Obstsalat, zubereitet von Erika Nagel, wurde auch dem zweiten Teil des Mottos Rechnung getragen. Stadtjugendwartin Vietmeyer verwies auf die große Unterstützung zahlreicher Helfer, darunter die Gastgeberwehr von Tryppehna. Vom Kreisfeuerwehrverband gab es neben der Riesenhüpfburg auch finanzielle Unterstützung.

Tryppehna hatte sich im zurückliegenden Jahr beworben, Austragungsort für den Herbstmarsch zu sein. Wo der Herbstmarsch im kommenden Jahr stattfinden wird, ist noch offen. Nach Aussagen von Conny Vietmeyer erfolgt die Terminplanung für 2015 im Rahmen der anstehenden Sitzung der Jugendwarte am 22. Oktober in Drewitz.

Bilder