Loburg (sze) l Der Netto-Markt an der Straße Münchentor in Loburg ist Ort eines Verbrechens geworden: Am Donnerstagabend gegen 20 Uhr erpresste ein bislang unbekannter Täter zusammen mit einem Komplizen mehrere hundert Euro in dem Supermarkt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei betrat der Unbekannte den Supermarkt und bedrohte eine Mitarbeiterin des Einkaufsmarktes mit einem Messer.

"Der Täter forderte Bargeld von der Bedrohten ein. Nach der Übergabe einiger hundert Euro bedrohte der Unbekannte noch eine Mitarbeiterin der im Supermarkt ansässigen Bäckereifiliale", erklärt Polizeisprecher Thomas Kriebitzsch vom Polizeirevier Jerichower Land den Tatverlauf. Auch an dem Backshop erbeutete der Täter mehrere hundert Euro Bargeld, bevor er anschließend den Supermarkt verließ.

Vor dem Einkaufmarkt wartete ein weiterer Täter in einem weißen Opel Corsa, an welchem die amtlichen Kennzeichen fehlten. Nach Zeugenbeschreibungen ist der im Supermarkt handelnde Täter etwa 160 Zentimeter groß und zwischen 20 und 30 Jahren alt. Bekleidet war der Täter mit einer grau/schwarzen Jogginghose, einer grauen, stark verschmutzten Sweatjacke. Der Mund war bedeckt mit einem mehrfarbigen Tuch.

Die Polizei bittet nun um Mithilfe der Bevölkerung: Zeugenhinweise zur Fluchtrichtung der Personen, zu den beiden Tätern beziehungsweise zum genutzten Opel erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 03921/9200.

Erst vor Kurzem hatte es einen ähnlichen Überfall auf den Netto-Markt in Möckern gegeben.