242 Hühner und Zwerghühner, Tauben und Kaninchen stellte am Wochenende der Kleintierzuchtverein Hohenwarthe/Lostau in der alten Sporthalle aus. Am Sonntag wurden die Vereinsmeister ausgezeichnet.

Lostau l Gerade hatten die Männer mit einem Schluck Sekt auf die offizielle Ausstellungseröffnung angestoßen und den Schlachtruf "Gut Zucht" erklingen lassen, da bat Wolfgang Schulz um das Wort. Er wies daraufhin, dass die Vereinsmitglieder des Kleintierzuchtvereins Hohenwarthe/Lostau nach wie vor fast allein in der Lage seien, die Schau zu bestücken. Lediglich ein Gastaussteller war am Wochenende in der alten Lostauer Sporthalle dabei. Wenn man sich Kataloge anderer Ausstellungen im Landkreis ansehe, dann sei das schon etwas Besonderes.

Während am Sonnabend die Preisrichter in der alten Sporthalle die Kaninchen, Tauben, Hühner und Zwerghühner bewertet hatten und am Nachmittag schon ein reger Besucherstrom einsetzte, wurde die Ausstellung am Sonntagmorgen offiziell eröffnet, die Vereinsmeister gekürt und langjährige Mitglieder geehrt.

Insgesamt waren in der "schönsten Schau im Jerichower Land", wie Vereinsvorsitzender Olaf Meseberg zur Eröffnung sagte, 242 Tiere ausgestellt. Schön im Sinne von sehenswert waren nicht nur die gezeigten Tiere, sondern auch die Dekoration, die gar nicht daran denken ließ, dass die Ausstellung nur ein Wochenende zu sehen ist. Olaf Meseberg bedankte sich bei den Vereinsmitgliedern, die beim Aufbau geholfen haben und wieder ihr Auge fürs Detail bewiesen. Der Dank ging ebenso an die Sponsoren und an den Heimatverein, der die alte Sporthalle den Kleintierzüchtern für ihre Ausstellung überlässt.

Wie viele wunderschöne, tierische Bewohner die Einheitsgemeinde Möser hat, stellte Bürgermeister Bernd Köppen in seinem Grußwort fest. Die Kleintierzüchter würden mit ihrem Hobby ein wichtiges Kulturgut und dörfliche Identität bewahren.

"Wir freuen uns als Ortschaft, dass wir jedes Jahr so einen Höhepunkt präsentieren können", sagte Lostaus Ortsbürgermeister Thomas Voigt. Gemeinsam mit seinem Hohenwarther Amtskollegen Peter Bergmann beglückwünschte er die Vereinsmeister und ausgezeichneten Mitglieder. Beide Ortsbürgermeister hatten auch einen Umschlag für den Verein mitgebracht.

Bilder