Reesen l Zum ersten Mal fand am vergangenen Freitag in der rekonstruierten Pfarrscheune ein Gottesdienst statt. Der Pfarrbereich Grabow/Hohenseeden hatte dorthin zum Reformationsfest eingeladen. Und rund 50 Besucher konnte Superintendentin Ute Mertens dazu begrüßen.

"Ich freue mich, hier zum Gottesdienst zu sein. Als ich die Scheune vor Jahren das erste Mal sah, ging es noch darum, wo wir das Geld her nehmen, um sie abzureißen", erinnerte sich die Superintendentin. Durch den angeheizten Kamin war es in der Pfarrscheune auch recht angenehm.

Superintendentin Ute Mertens ging im Gottesdienst auch auf die Bedeutung des Reformationstages ein. "Er ist ein Tag der Veränderungen und unmittelbar mit Martin Luther verbunden." Luther wollte mit seinen 95 Thesen keine neue Kirche gründen. Ute Mertens: "Er wollte seine Kirche verändern." Und diese Veränderungen führten später zur Entstehung der protestantischen (evangelischen) Kirche.

Für die musikalische Begleitung des Gottesdienstes sorgte Christian Janowitz aus Möser.

Im Anschluss daran waren alle Besucher noch zu einem gemeinsamen Brunch eingeladen.