Die Einwohner von Biederitz und Heyrothsberge bekommen heute oder morgen Post vom Verkehrsverbund Marego. Es wird um Teilnahme an einer Datenerhebung gebeten.

Biederitz/Heyrothsberge l "Wir wissen viel zu wenig über unsere Kunden", gibt die Geschäftsführerin des Verkehrsverbunden Marego, Jana Maaß, zu. Das soll sich ändern. Zuerst in Biederitz und Heyrothsberge. Dazu hat Marego als übergreifender Verbund der Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land, der Magdeburger Verkehrsbetriebe und der Bahn eine Fragebogen-Aktion zur Mobilität in der Gemeinde Biederitz gestartet.

Ziel sei es, so die stellvertretende Geschäftsführerin, die Verkehrsströme rund um Biederitz kennenzulernen und zu analysieren.

Die junge Frau bittet darum, dass jeder Einwohner den kurzen und verständlichen Fragebogen ausfüllt. Weitere Exemplare kann man sich im Internet unter marego-verbund.de herunterladen. Die Rücksendung erfolgt mit beiliegendem Briefumschlag. Selbstverständlich werden alle Angaben vertraulich behandelt. Am Jahresende soll eine öffentliche Auswertung stattfinden.

"Die Gemeinde hat diese Aktion mit initiiert", sagt Bürgermeister Kay Gericke. "Unser Ziel heißt, am Bahnhof eine Wendeschleife einzurichten, damit die Linie 52, die Biederitz mit Magdeburg verbindet, bis dorthin weitergeführt wird." Gericke bittet um rege Teilnahme, um ein reelles Bild der Verkehrsnutzung zu erhalten.