Burg (mk) l Im historischen Rathaus in Burg wurde am Mittwochabend im Beisein von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) der Clausewitz-Preis an Generalleutnant a.D. Dr. Klaus Olshausen überreicht. Der Preis, den die Stadt Burg gemeinsam mit dem Burger Clausewitz-Freundeskreis vergibt, wird seit dem Jahr 2006 jährlich im Zusammenhang mit dem Todestag von Clausewitz am 16. November 1831 verliehen. Clausewitz wurde am 1. Juli 1780 in Burg geboren. Haseloff würdigte den diesjährigen Preisträger, der die "Clausewitzer Strategiegespräche" ehrenamtlich organisiert. "Diese weitreichenden Aktivitäten, durch die immer auch das Leben und Wirken von Carl von Clausewitz gewürdigt wird, wären ohne ein hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement nicht denkbar", so Haseloff. Lesen Sie am Freitag mehr in der Volksstimme und im E-Paper.