Lostau (tra) l Die Lungenklinik Lostau bestand kürzlich durch Onkozert, einem unabhängigen Zertifizierungsinstitut der Deutschen Krebsgesellschaft, erfolgreich das Überwachungsaudit, teilte die Klinikleitung mit. Die Erstzertifizierung zum Lungenkrebszentrum erfolgte 2013.

Der Auditor (Prüfer) lobte sowohl die durchgeführte Tumorkonferenz mit hoher fachlicher Expertise, die seit Jahren gepflegte Tumordokumentation im Gießener Tumordokumentationssystem und bewertete das übersichtlich geordnete QM-Handbuch mit Suchfunktion als insgesamt herausragend.

Zudem hob er das Engagement der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg als Träger der Lungenklinik für die Qualifizierung des pflegerischen Leitungspersonals hervor. Ein QM-Handbuch bildet die wesentlichen Prozesse in einem Unternehmen ab und dokumentiert die Absichten und Vorgaben der Geschäftsführung zur Sicherung und Verbesserung der Qualität im Unternehmen.

Am Lungenkrebszentrum der Lungenklinik Lostau werden die Kernleistungen Diagnostik, Operation und Systemtherapie des Lungenkrebses selbst erbracht und auch die Nachsorge für einen Großteil der Patienten durchgeführt. Teilbereiche der Diagnostik und die Strahlentherapie werden von verschiedenen Behandlungspartnern übernommen, mit denen allen eine Kooperationsvereinbarung getroffen worden ist.