Burg/Magdeburg l Die Schulterstücke glitzern wie Discokugeln. Aus den 80er Jahren stammen auch die kurzen Hosen. Pardon: Die Tänzerinnen sprechen natürlich von Hotpants. Pop-Sängerin Madonna hätte ihre helle Freude an den Burger Vilando-Tänzerinnen von Trainerin Aileen Klingenberg.

Noch sitzen die Schulterstücke nicht perfekt, die Hobbyschneiderinnen Erika Haug, Monika Floum und Cornelia Klingenberg basteln an den letzten Kostüm-Details. Für die acht Funky-Steps haben die Frauen den Disco-Look erschaffen. "Das ist aber nur ein ganz kleiner Teil der Menschen, die bei der großen Bühnenshow im Hintergrund zum Erfolg beitragen", sagt Aileen Klingenberg. Die Tanzpädagogin arbeitet mit ihrem Team und den gut 280 Schützlingen aus den Schulen Burg und Magdeburg an den Choreografien für den Höhepunkt des Jahres: Eine solche Gala-Show als Krönung der Saison erleben 900 Besucher in zwei Veranstaltungen am Sonntag im Alten Theater Magdeburg. Die Funky Steps und 17 weitere Vilando-Gruppen präsentieren ein Science-Fiction-Musical namens Zeitreise. Klingenberg: "Eine farbenfrohe Benefiz-Gala mit ganz viel emotionaler Musik."

Im Publikum sitzen unter anderem Flüchtlingskinder, die aus Kriegs- und Krisengebieten ohne Begleitung von Erwachsenen nach Sachsen-Anhalt gekommen sind. Betreut werden sie in Trägerschaft der Caritasgesellschaft St. Mauritius. Klingenberg: "Für diese Kinder veranstalten wir einen großen Kuchenbasar. Auch diesbezüglich bringen sich die Eltern unserer Tänzer ganz großartig mit ein." Zudem wollen die Vilandos am Rande der Gala Spenden sammeln. Sowohl Geld als auch Sachspenden, beispielsweise Bekleidung oder Bücher zum Lesen lernen. Die elternlosen Flüchtlings-Kinder werden in Magdeburg ehrenamtlich unterrichtet.

Unterdessen fiebern die Tänzer im Alter von 3 bis 85 Jahren der Showbühne entgegen. Die zweieinhalbstündige Show findet am Sonntag um 12 und 16 Uhr statt. Nur noch für die erste Vorstellung gibt es einige Karten.

Der Vilando-Verein feiert nächstes Jahr fünfjähriges Bestehen. 200 Tänzer trainieren jeweils einmal pro Woche in Burg. In Magdeburg sind es 80. Der Verein besteht aus 18 Kindertanz, Jugend- und Erwachsenengruppen. Die Pädagogen um Chefin Aileen Klingenberg vermitteln den meist jungen Menschen verschiedene Bewegungsformen von kreativen Kindertanz und Breakdance, über Ballett und Showtanz bis hin Modern Dance und Zumba-Fitness. Keine Frage: Popsängerin Madonna hätte ihren Spaß an der Burger Kapellenstraße.