Nedlitz l Als eine "Reise in die Welt der Weihnachtslieder" hatte Manfred Kuhnert das Konzert des Magdeburger Duos An-Klang angekündigt und Hera Pöhl-Krickau mit ihrem klaren, kräftigen Gesang und Jerzy Bojanowski am Klavier und als Soloklarinettist wussten dieses Versprechen einzulösen. Sie interpretierten deutsche und internationale Klassiker und erfreuten damit das Publikum in der voll besetzten Nedlitzer Kirche St. Nikolaus.

Im Frühling wird das nächste hochkarätige Konzert in der Kirche erklingen, informierte Manfred Kuhnert, der sich um die Organisation kümmert und sich sehr über die 120 Besucher am Freitagabend im Nedlitzer Gotteshaus gefreut hatte.

Nicht weniger Andrang herrschte am Sonnabendnachmittag, als vor der Kirche der Nikolaus- und Adventsmarkt gefeiert wurde.

Ortsbürgermeisterin Christine Becker bedankte sich bei ihrer offiziellen Eröffnung bei allen Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung. Schließlich mussten die Weihnachtsbäume und Markthütten aufgestellt und geschmückt, die Versorgung abgesichert und der Weihnachtsmann bestellt werden. Knecht Ruprecht hatte der Ortsbürgermeisterin sogar geschrieben, dass er in Nedlitz vorbeischauen wolle.

Für die Kinder war die große Modelleisenbahn, die auf dem Nikolausmarkt ihre Runden drehte, eine besondere Attraktion. Mit Liedern wie "Guten Tag, ich bin der Nikolaus" oder "In der Weihnachtsbäckerei" erfreuten die Jungen und Mädchen der Nedlitzer Kindertagesstätte die zahlreichen Besucher.

Auch fragten die Kinder in einem Lied "Wann kommst du, Weihnachtsmann mit dem großen Schlitten an?"Mit dem Schlitten konnte der Weihnachtsmann mangels Schnee nicht eintreffen, aber er hatte sich in Nedlitz mit Uwe Hase einen Chauffeur ausgesucht, der ihn nach dem Märchenfilm per Pferdekutsche pünktlich zur Kirche fuhr. Dort erwarteten ihn 60 aufgeregte Jungen und Mädchen.

 

Bilder