Seine inzwischen neunte Auflage erlebte der Weihnachtsmarkt in Biederitz. Erneut ging es den Organisatoren neben Spaß und Besinnlichkeit um einen guten Zweck.

Biederitz l Auch in diesem Jahr wurde der mittlerweile 9. Weihnachtsmarkt in Biederitz eröffnet. "Warst Du auch brav?", fragt der Mann in seinem roten Gewand und einem langen weißen Rauschebart. Die kleine Marie reißt die Augen auf, als sie vor dem Weihnachtsmann steht und vergisst vor lauter Staunen sogar das Nicken. Aber ein kleines Weihnachtsgedicht kann die vierjährige Biederitzerin auswendig vorsagen und bekommt von dem Weihnachtsmann und seiner Weihnachtsfee ein kleines Geschenk.

Die Stimme und die verschmitzt lächelnden Augen hinter dem dichten weißen Bart des Weihnachtsmannes kommt einigen Biederitzern erstaunlich bekannt vor. Nur die Verbindung mit großzügigen Geschenken kann der ein oder andere nicht unbedingt herstellen.

An den weihnachtlich geschmückten Ständen auf der Kantorwiese werden Plätzchen, Waffeln, Grünkohl und Glühwein angeboten. Neben den kleinen Weihnachtbuden hatte auch die Evangelische Kirche und der Biederitzer Jugendclub einen Stand aufgebaut.

"Der Erlös des Weihnachtsmarktes ist auch in diesem Jahr für einen guten Zweck und wird für ein neues Spielgerät auf der Kantorwiese eingesetzt", bestätigt der Jugendclubleiter, Sozialpädagoge Torsten Zucker.

Auch die Freiwillige Feuerwehr Biederitz ist mit einem Feuerwehrauto auf dem Fest und wird vor allem von den Kindern umlagert.

Viele Besucher lassen sich von der vorweihnachtlichen Atmosphäre verzaubern und bummeln bis in die späten Abendstunden über den Weihnachtsmarkt.

 

Bilder